Sternennews: Geschenke zu Weihnachten

Foto: Pixabay

Von Claudia Hohlweg. Chiron läuft seit gestern wieder vorwärts. Haben uns seelische Öffnungen während der Rückläufigkeit noch stark verunsichert, können wir uns jetzt mit neuen Erkenntnissen besser zum Ausdruck bringen. Da Chiron sich noch bis zum 19.06.2026 im Widder befindet, stößt dies auch Themen in Bezug auf unsere Durchsetzungs-, Leistungs-, Instinkt- und Triebkräfte an. In welchem Bereich möchtest Du mutiger, impulsiver agieren, Dich selbstbewusster behaupten, Sexualität wahrhaftig leben.

Der Kettensprenger – Drittes Saturn-Uranus-Quadrat

Diese Verbindung ist bedeutsam und hat dieses Jahr geprägt wie kein anderes Himmelsgeschehen. Das Alte macht viel Lärm beim Sterben, doch gibt es jetzt kein Pardon. Autoritätskonflikte sind möglich, alte Strukturen werden durchbrochen und erneuert, ein zu enger Rahmen wird gesprengt, was auch zu einer begrüßenswerten Bewusstseinskrise führen könnte. Die Energie eines Quadrats ist herausfordernd, denn dieser Aspekt treibt zu Handlungen an, die auf Spannung und Frust aufgebaut sind. Es könnte sich zum Beispiel auch etwas ereignen, wofür man niemandem die Schuld geben kann. Allerdings zwingen die Folgen uns dann, auf eine bisher unbekannte Weise zu handeln. Saturn steht in dieser Verbindung für das Altbewährte, während Uranus auf rebellische Art den Umbruch für das Neue fordert: Die Verwirklichung von Demokratie, Freiheit und Menschenrechten.

Was hilft?

Sich darauf einzustellen, dass wir plötzlich und unerwartet mit Dingen konfrontiert werden, die wir uns niemals hätten vorstellen können. Uranus ist der Blitz aus heiterem Himmel und symbolisiert zudem das höhere Bewusstsein. Im besten Fall gibt es die Möglichkeit einer inneren Eingebung zu folgen, sodass wir eine zukunftsweisende Idee unverhofft und nachhaltig realisieren können.

Saturn und Uranus haben schon am 17.02.2021 und 14.06.2021 ein exaktes Quadrat gebildet. Das dritte Quadrat erleben wir Heiligabend. Ich gehe davon aus, dass sich dies in einem konkreten Ereignis zeigt, rund um den 24.12.2021.

Jupiter in Fische ab 29.12.2021

Ein Geschenk, welches wir erst wieder in elf Jahren erleben: Jupiter wechselt am 29.12.2021 in das Zeichen der friedliebenden Fische, um selbstlose Nächstenliebe in großem Rahmen in die Welt zu bringen. Der Geist öffnet sich, tiefe spirituelle Erfahrungen sind möglich, die weit über das Bisherige hinausreichen. Das Zeichen Fische gilt als grenzenlos, so kann uns Wissen zufließen, was aus bislang unbekannten Ebenen und Quellen stammt – als wäre die Intuition durch einen kosmischen Schalter angeknipst worden. Jupiter in den Fischen gleicht einem Schutzengel, der uns dahin führt, wonach die Seele sich sehnt. Die Erfahrung von einer höheren Macht getragen zu werden, kann sehr tröstend sein und schenkt Vertrauen. Die tiefe Sehnsucht nach Erlebnissen, die dem Leben Sinn und Tiefe verleihen, könnten den Wunsch aufkommen lassen, dem Alltag zu entfliehen. Das ist die Schattenseite! Gleichen wir die eigene Wahrnehmung immer mit der Realität ab, werden wir uns nicht im Grenzenlosen verlieren.

Wer profitiert besonders von dieser Energie?

Alle, die mit einem Jupiter in den Fischen geboren wurden, dürfen sich besonders freuen. Warum? Weil der Jupiter am Himmel mit dem persönlichen Jupiter im Horoskop verschmilzt. Dieser Moment läutet einen neuen 12-jährigen Wachstumszyklus ein. Also: Siebenmeilenstiefel an und los geht’s! Die nächste Chance kommt erst wieder in 12 Jahren! Eine gute Zeit, um langfristige Pläne zu schmieden und der Zukunft eine klare Kontur zu geben. Wer schon lange etwas Neues erlernen wollte oder, wenn möglich, ferne Länder erkunden möchte – jetzt ist die Zeit gekommen. Alles, was innere und äußere Horizonte erweitert, macht die Seele satt und fördert die Selbstverwirklichung. Aber auch die Zeichen Krebs und Skorpion erhalten Entfaltungsmöglichkeiten, erleben eine Zeit optimistischen, positiven Denkens.

Wintersonnenwende und Jul – Die Geburt des Lichts

Nach der immer dunkler werdenden Zeit bringt die Wintersonnenwende am 21.12.2021 den ersehnten Wendepunkt: In der längsten Nacht feiern und begrüßen wir das wiederkehrende Licht. Nun werden die Tage langsam wieder länger. Anfangs ist es kaum zu spüren und es braucht Geduld, um die Kraft der Dunkelheit weiterhin wertzuschätzen. Es ist die Zeit der Rauhnächte, eine Zeit des Rückzugs, der Innenschau. Ganz viel passiert jetzt, ohne dass wir etwas dazu tun müssen. Wir brauchen diese Zeit zwischen den Jahren, um uns in unsere Höhle zurückzuziehen, damit Körper und Geist ausruhen. Widmen wir uns ganz unserem heiligen, inneren Raum, werden wir spüren, wie unser inneres Seelenlicht von Tag zu Tag mehr leuchtet und strahlt. So tanken wir auf, damit wir mit neuer Kraft ins neue Jahr starten. Eine gute Zeit, um Bilanz zu ziehen und bewusst das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

Wir können uns fragen:

  • Was ist gut gelaufen?
  • Wo habe ich richtige und wo falsche Entscheidungen getroffen?
  • Aus welcher Herausforderung habe ich gelernt?
  • Was bereue ich?
  • Wofür bin ich dankbar?
  • Gab es Abschiede, neue Kontakte?
  • Welche Ent-Täuschung hat mir die Augen geöffnet?
  • Welche Lernprozesse und Erfahrungen dürfen gewürdigt werden?
  • Was ist die Essenz dieses Jahres für mich?
  • Wie beschreibe ich 2021 mit einem Wort, einem Satz, einem Geräusch?

Über mich: Das Horoskop ist die Landkarte der Seele. Was ist Dein Seelenweg? Als Astrologin unterstütze ich dabei, diesen zu finden. Mehr über meine astrologische Arbeit findest Du auf www.blumoon.de. Dort erscheinen auch regelmäßig Texte zur Zeitqualität, die als Newsletter abonniert werden können.

 

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität
Ein Kommentar zu “Sternennews: Geschenke zu Weihnachten
  1. Bettina sagt:

    Danke. So schöne und ermutigende Worte und Analysen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.