Kybalion – Die 7 hermetischen Gesetze


Jedem von uns sind gottgegebene magische Fähigkeiten ein geboren. Da wir nach dem Bilde Gottes erschaffen wurden erscheint es nur sinnvoll, dass wir auch über schöpferischen Fähigkeiten und göttliche Macht verfügen.

Der Sinn unseres Lebens besteht unter anderem darin zu lernen diese Fähigkeiten in liebevolles positives Handeln umzusetzen. Durch die Kontemplation der sieben großen hermetischen Geheimnisse aus dem globalen einem hermetischen Klassiker entsteht ein tieferes Verständnis dieser wesentlichen Prinzipien. Genau wie beim Muskelaufbau stärken sich auch die magischen Fähigkeiten durch Anwendungen und Übung.

Lausche diesem Video und wände deine göttlichen magischen Fähigkeiten in deinem Alltag an. Im Kybalion gibt es 7 Prinzipien der Wahrheit. Wer sie kennt besitzt den magischen Schlüssel durch dessen Berührung sich alle Tore des Tempels öffnen

Kybalion – Die 7 hermetischen Gesetze

1. Das Prinzip der Geistigkeit: „Das All ist Geist; das Universum ist geistig.“

2. Das Prinzip der Analogie (Entsprechung): „Wie oben, so unten; wie innen, so außen; wie der Geist, so der Körper“. Die Verhältnisse im Universum (Makrokosmos) entsprächen demnach denen im Individuum (Mikrokosmos) – die äußeren Verhältnisse spiegelten sich im Menschen und umgekehrt. Veränderungen im mikrokosmischen Bereich wirkten sich folglich auch auf die Gesamtheit aus (Magie).

3. Das Prinzip der Schwingung: „Nichts ruht; alles ist in Bewegung; alles schwingt (siehe 5.).“

4. Das Prinzip der Polarität: „Alles ist zweifach, alles ist polar; alles hat seine zwei Gegensätze; Gleich und Ungleich ist dasselbe. Gegensätze sind ihrer Natur nach identisch, nur in ihrer Ausprägung verschieden; Extreme begegnen einander; alle Wahrheiten sind nur Halb-Wahrheiten; alle Paradoxa können in Übereinstimmung gebracht werden.“

5. Das Prinzip des Rhythmus: „Alles fließt – aus und ein (siehe 3.); alles hat seine Gezeiten; alles hebt sich und fällt, der Schwung des Pendels äußert sich in allem; der Ausschlag des Pendels nach rechts ist das Maß für den Ausschlag nach links; Rhythmus gleicht aus.“

6. Das Prinzip der Kausalität (Ursache und Wirkung): „Jede Ursache hat ihre Wirkung; jedes Phänomen hat seine Ursache; alles geschieht gesetzmäßig; Zufall ist nur ein Begriff für ein unerkanntes Gesetz; es gibt viele Ebenen von Ursachen, aber nichts entgeht dem Gesetz.“

7. Das Prinzip des Geschlechts: „Geschlecht ist in allem; alles trägt sein männliches und sein weibliches Prinzip in sich; Geschlecht offenbart sich auf allen Ebenen.“

HINTERGRUND:

Das Kybalion ist ein unter Esoterikern und Okkultisten populäres Buch, welches erstmals auf Englisch im Dezember 1908 in Chicago veröffentlicht wurde. Die Autorschaft ist nicht ganz geklärt, da die Urheber anonym blieben und das Buch selbst nur auf „drei Eingeweihte“ verweist.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Lichtübung Verwendete Schlagwörter:
2 Kommentare zu “Kybalion – Die 7 hermetischen Gesetze
  1. Aline sagt:

    Liebe Newslichter, ein ganz wundervoller Beitrag. Perfekt für meinen Samstagmorgen.
    Liebe und Grüße an All e, Aline.

  2. Elanne sagt:

    Dies ist das Ergebnis eines Kontrollversuchs über die Menschen.Zum Beispiel Punkt 2: Ist jemand ein Verfolgter aufgrund seiner Liebe zu den Menschen,und wird mißhandelt, spiegelt sich ja wohl nicht das Innere im Äußeren.
    Nach Aussagen der Engel, mit denen bin ich 30 Jahre in Verbindung, gibt es keine universellen Gesetze. Ursache und wirkung gibt es im Universum nicht zwingend. Ein Glück, im wahrsten Sinne! Polarität ist gut, Unpolarität nicht schlecht, es gibt unpolare Teilchen, Tachyonen zum Beispiel. Es gibt Zwitter, Bakterien sind geschlechtslos, usw.Lassen wir uns nicht einschränken.Menschlich bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.