Ich bin ::: Ich bin

Foto: Lia

Ich bin ::: Ich bin. Nichts bleibt. ES ist. Es bleibt „die Liebe“. Ein stiller Klang von Sein, ein zarter Hauch alldurchströmenden Lichts. Unendliches Nichts. Nichtserfassendes Alles.

Wir wandern durch diese Zeiten als zersplitterte Weltenseele, die ihre Puzzleteile wieder aufnimmt und zusammenfügt. Zu erkennen, dass wir sind, was wir suchen, GEMEINSAM.

Wenn Liebe das Feuer webt, entsteht EinKlang.
Wo keine*r geht, kann viel begegnen.
Fügt sich alles wie zusammen. Magisch. Und will er/sie es ergreifen, fluchs, verschwunden, herausgefallen.

Geh, wo niemand geht, all-ein Dein Herz weht. In ALLEM.
Schau, wo niemand schaut, allein Dein Herz schaut. In die Ewigkeit. Aus Ewigkeit.
Höre, wo niemand hört, all-ein Dein Herz die Stille, UrKlang der Welt.

Zerbreche, wo niemand zerbricht, stehe (auf) als Licht, leuchtender Liebesfunken, der immer strahlt.

Du bist.
SEI.
Ich bin.

Wir alle verneigen uns im Reigen. Vor der Ehre dieser Welt. Dem Heiligen aller Stille – und gehen unseren Weg…

Der Text kam aus der Energie des Tages am 27.8.2022 Ich bin Lia (geplin@freenet.de), streunende Intuitive, HerzRaumForschende, SchwellenWandlerin, Downloaderin, KreisIntelligenzSchöpfende und -Kreierende, Integrierende und Heilende in diesen Zeiten.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter:
Ein Kommentar zu “Ich bin ::: Ich bin
  1. Oma Gaby sagt:

    Zauberschön.

    Erinnert mich in seiner Wortmagie an Ute Schiran’s Text:
    am Küstensaum der Zeit.

    Danke für’s Teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.