Verkörperung

Lesezeit 1 Minute –
Foto: Pixabay

Wenn wir nicht in der Lage sind, die Ereignisse und Nachrichten, von denen wir hören und lesen, in uns selbst zu verkörpern, können wir uns nicht voll darauf einlassen.

Der soziale Körper, den wir alle bilden, wird unempfindlich und verliert sein Mitgefühl, seine Immunkraft und seine Regenerationsfähigkeit.

Das bezeugende Bewusstsein in der Kultur nimmt ab, wird sich seiner eigenen inneren Prozesse weniger bewusst und ist weniger in der Lage, sich selbst zu korrigieren.

Thomas Hübl

Thomas Hübl, PhD, ist ein renommierter Lehrer, Autor und internationaler Vermittler, der in der Komplexität von Systemen und kulturellem Wandel arbeitet, indem er die Kernerkenntnisse der großen Weisheitstraditionen und der Mystik mit den Entdeckungen der Wissenschaft verbindet.

Sharing is caring 🧡

Ein Kommentar

  1. Liebe Bettina, magst du mir das Rätsel lösen, was dir das Pixabay-Foto zum Text stimmig sein lässt? Mir erschließt sich das bisher nicht … UND: Thomas Hübls Perspektiven ins Dasein ist mir immer ein Fest. Danke fürs neuerliche newslichtern! Liebe Grüße ins Wendland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert