Vollmond Widder – Beziehungen & Freiheit

Lesezeit 6 Minuten –

Vielleicht spürst du es schon diese Tage – es geht um Beziehungen. Um all deine Beziehungen. Allen voran natürlich unsere Partnerschaften, Liebesbeziehungen, aber auch zu Freunden, Arbeit, Familie und zu dir selbst.

Vollmond im Widder

Widder ist die mutige, vorwärtsstrebende Kraft. Hier haben wir, bestenfalls, einen gesunden Willen, für das wir wollen und nicht wollen. Hier sind wir vital, lebendig, haben ein gutes Ich-Bewusstsein, spüren unsere Grenzen.

Exakt gegenüber, die Sonne (und energetisch gesehen auch schon ein wenig Mars) in der Waage – leuchtet jetzt mit den Aufgaben ins Beziehungszeichen Waage.

Im Tanz der Gegenüberstellung spiegeln sich nun schon, ca. seit dem Wochenende die Themen, worum es jetzt gerade für dich geht.

Es ist die Balance der beiden miteinander. Widder und Waage. Vom Ich zum Du.

Wie geht es dir damit?

Ich würde gern zuerst ein wenig mehr in die Widder-Energie (ist ja Widder-Vollmond) beginnen:

–   Wie sehr bist du in deiner Vitalität, hast eine gute Basis geschaffen (vielleicht sogar seit der Widder-Neumondin dieses Jahr, am21.3. und 20.4. Ja, wir hatten dieses Jahr sogar 2x die Chancen für Neubeginn/Neumond im Widder und der zweite war sogar eine Sonnenfinsternis, also in seiner Wirkung um ein vielfaches intensiver.)

Lass uns gleich nochmal gemeinsam zurück zur Sonnenfinsternis schauen:

–   wie es dir damals gegangen, so um den 20.4. herum? Welche Themen waren da und was hast du dir so vorgenommen? Ich kann mich gerade sehr gut erinnern, dass ich damals etwas Neues in Bezug auf meine Gesundheit und auch beruflich angefangen hab und es bis heute sehr schätze und erste Früchte ernte.

Nicht jeder Samen so eines Anfangs geht auf, auch dazu ist jetzt nochmal Zeit, ganz klar hinzuschauen in dieser Vollmond- und Erntezeit für dich:

–    Was an Vitalität hast du gewonnen?

–    Wie kannst du deine Lebenslust und Freude spüren, spürst du sie überhaupt?

–    Wie sehr beschäftigen dich Ärger, Aggressionen, Krankheiten und Frust?

–    Im Gegenzug zu einem lebendigen, erfüllten Leben (Widder-Energie)

–    Wo gibt es gerade mutige Schritte von dir? (und wenn er noch so klein ist – ist er vielleicht für dich gerade das mutigste was du geben und gehen kannst! Wunderbar.)

Und jetzt nehmen wir die Waage-Energie mit rein, dort befinden sich die Sonne & der Mars

–   Wie sehr gelingt es dir in Beziehung, ganz bei dir zu bleiben und trotzdem dein Gegenüber wertschätzend und klar wahrzunehmen?

–  Dich so zu zeigen, ganz mutig, ganz verletzlich, ganz echt, einfach so wie du bist?

–  Was hat sich verändert…vielleicht sogar seit den Neumonden im Widder im April?

–  Kannst du Erwartungen, Forderungen immer wieder in dir selbst zu erkennen und dann bei dir zu lassen Bedürfnisse von dir wahrzunehmen und zu äußern

–  Bedürfnisse vom Partner/Partnerin (und allen anderen ;-)…) zu erkennen und dich je nachdem, auch darauf einzulassen

Wenn uns die eigene Vitalität, Lebensfreude und Kraft fehlt

Aus dieser eigenen Kraft heraus, aus meiner eigenen Lebensfreude, aus meiner Lust am Leben kann ich ganz anders in Beziehungen gehen und sein, als wie wenn ich mehr mich als klein, abhängig, geschwächt, krank, oder auch größer und stärker fühlen.

Ja klar, gibt es eine ganz Menge an Beziehungen, die genau so funktionieren. Ich kenne es selbst aus vielen Jahren sehr gut! Meine Erfahrung ist, dass wir da früher oder später draufzahlen. Dass die Rechnung, wenn wir einfach zu sehr auf der Gegenüberseite vom Partner (und das kann genauso erwachsene Kinder, Eltern, Freunde, Beruf sein), also jegliches Ungleichgewicht, fällt uns auf die Füße. Meist sogar schmerzhaft, ich vermute mal, damit wir es merken und damit wir uns entwickeln.

Das Leben und vor allem die Liebe will Balance(Yin & Yang – als Heilung)…immer wieder. Jetzt in der Waage-Zeit eine wunderbare Möglichkeit, unsere Balance achtsam wahrzunehmen.

Und dann beginne wieder bei dir. Widder ist immer wieder der Anfang. Und jetzt in der Vollmond-Energie ein Höhepunkt – um Erfolge, die sichtbar und fühlbar werden, zu erkennen. Feiere jeden kleinen Schritt. Lass uns dankbar sein. Wenn du im Moment (noch)keine Liebesbeziehung hast, kann es auch die Beziehung mit dir sein, mit Freunden, Familie, Berufsalltag oder den Nachbarn.

Uranus und Venus – Freiheit für sich selbst gegenüber Bindung & Beziehung

Gleichzeitig mit dem Vollmond im Widder, haben wir ein Quadrat (ein eher heftiger und intensiver Aspekt von Verantwortung) zwischen der Venus im Löwe (wieder vorwärtslaufend) und Uranus im Stier (noch rückwärts).

Okay, dann kann es in der einen oder anderen Partnerschaft ruckeln. Es kann um Themen von mehr Freiheit, mehr Individualität, mehr Autonomie gehen, und der andere möchte, braucht vielleicht mehr Nähe und Bindung. All das sind Grundbedürfnisse von uns und je nach Prägung und Familie auch bei vielen sehr verletzt.

Es kann zwischen Angst vor Nähe (Bindungsvermeidend) und Verlustangst (ambivalente Bindung)hin und her pendeln. Wenn es dann noch Gewalt, körperlich oder auch sexuelle (an die du dich vielleicht im Moment gar nicht mehr erinnerst), bei dir als Kind oder einfach in deiner Familie gegeben hat, reagierst du wahrscheinlich noch intensiver.

Es tut einfach so entsetzlich weh – entweder die Angst und der Schmerz, nicht geliebt zu werden, nicht gewollt und vor allem auch nicht sicher (in der Bindung zu sein) und auch der Schmerz:

–   Einfach nicht so sein zu dürfen, wie du bist. Weil dein Partner/Partnerin (oder Eltern, erwachsene Kinder, Beruf) dich anders bräuchten…dich vielleicht sogar versuchen zu manipulieren…

Da fügen wir uns gegenseitig Schmerzen zu und die eigentlich so ersehnte Liebe und Nähe wird erstmal sehr schwierig. Solltest du dich in so einer Zerreißprobe gerade befinden, kann ich dir nur empfehlen: lass los mit Vorwürfen, Erwartungen und Ärger. Wende dich dir ganz zu. Versuche, auch wenn es noch so weh tut, dich zu halten, dich zu fühlen und in ganz, ganz kleinen Schritten Dinge zu tun, die dir wirklich gut tun.

Eine neue Ebene der Liebe feiern

Genauso gut kann dies ein Fest der Liebe und der Lust werden. Wenn wir den Boden gut vorbereitet haben, dann ist auch etwas Gutes darauf gewachsen. Wurzeln haben sich vertieft und du kannst jetzt dich an Blüten, Früchten in dir und deinen Beziehungen erfreuen und ernten. Oder einfach genießen.

Magst du uns etwas erzählen, was du gerade genießen kannst?

Woran du gerade wirklich Freude hast und vielleicht sogar deine Vitalität und Lebenslust spürst?

Von Herzen eine erfüllende, gesunde und liebevolle Zeit,

deine Sabine

Gerne begleite ich dich, um aus Ängsten, Blockaden, Trauma und Erschöpfung herauszufinden und gesunde, erfüllende Liebe in dir und deinen Beziehungen zu leben. Werde auch vitaler und gesünder mit meinem YinCoaching und AloeVera-Beratung.  Infos & Buchung hier:

https://gesundebeziehung.com/traumaberatung_iopt_preise_angebote_sabine_herm_fischbachau_skype/

Heil-Meditation „Wurzeln & Kraft“  https://elopage.com/s/sabineherm

NEU: Podcast – Interview mit Daniela Hutter: YinCoaching, Traumaarbeit & Astrologie:
https://www.youtube.com/watch?v=27E-_sq8uFI und auf Spotify & apple-podcast zu finden – juchuuuu!!!

Instagram: „Healing_Yin“  https://www.instagram.com/sabineherm_healing_yin/?hl=de

Sharing is caring 🧡
Sabine Herm
Sabine Herm

Zur Person: Sabine Herm begleitet Frauen, Männer und Kinder “vom Trauma zur Liebe”. Sie schreibt und spricht aus eigenen Erfahrungen über die Ursache von Bindung, Trauma und Liebe. Mit unserem Anliegen können wir selbst machbare Auswege aus Opfer- und Täterspaltungen, aus Angst und Ohnmacht, für uns finden lernen. Eigene Kraft, Liebe und gesunde Beziehungen werden so möglich. Texte, Interviews und persönliche Beratung auf: www.ganz-frau-sein.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert