The Offline Club

In einem Online-Magazin für einen Offline-Club werben. Aber auch die MacherInnen aus den Niederlanden wissen um die wichtige Balance zwischen Online- und Offline-Aktvitäten und
bieten „offline events mit digital detox hangouts“ an.

3 Jungs und 1 gute Idee

Ilya, Jordy und Valentijn sind die Gründer von The Offline Club! Sie schreiben im Mai 2024 auf Instagram:

„Unser Ziel ist es, Menschen dazu zu inspirieren, sich von digitalen Geräten zu trennen und sich wieder mit sich selbst, anderen und der Welt um uns herum zu verbinden. 📵

In der heutigen hektischen und ständig vernetzten Gesellschaft glauben wir, dass wir uns im wirklichen Leben besser fühlen, glücklicher sind, sinnvolle Beziehungen aufbauen und ein erfüllteres Leben führen können, wenn wir uns von der Technologie lösen.

Wir können nicht glauben, dass in nur drei Monaten, nachdem wir (ironischerweise) auf der ganzen Welt viral geworden sind, so viele von euch uns Unterstützung, Liebe und Ermutigung gezeigt haben. DANKE! 🙏“

Screenshot Intsagram The Offline Club

240.000 Menschen folgen ihnen auf Instagram und auf der Webseite finden sich vielfältige Veranstaltungen in 7 Städten. Zuletzt trafen sich 250 Menschen ohne Handy in einer Kirche in Amsterdam zum gemeinsamen Sein.

Mit dem Offline-Club schaffen wir Räume, in denen sich die Menschen absichtlich von den Bildschirmen trennen können, um wieder mit sich selbst und anderen Menschen in Kontakt zu kommen. Schalt Deine Geräte aus, trink einen Kaffee und genieß es, mit Freunden (oder Fremden) zu reden oder einfach nur still zu sein. Bring ein Buch, ein Kartenspiel, ein Strickzeug oder einfach dich selbst mit. Schalte ab. Hereinspaziert. Abhängen. Mit uns.

Toll – da machen wir mit!

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: ,
4 Kommentare zu “The Offline Club
  1. Miriam sagt:

    Wow. Was für ein Geschenk. Lebe in einer klein gewordenen Welt seit mich gepulste Hochfrequenzen vor Jahren fast aus dem Leben warfen. OFFline-Events, was für eine wundersame Eröffnung von Möglichkeiten der Verbundenheit und Begegnung für uns, deren hochsensible Körper in der – drahtlosen! – ONline Welt voll gepulster Hochfrequenzen in Not geraten. Und geniale Entlastung FÜR ALLE Menschen aus dem – oft ungewussten – Dauerstress, den solcher Funk für unser aller Nervensystem, unser Imunsystem, all unsere kostbaren Organe in unserem MenschSEIN bedeuten. Welch ein Fest!!! Segensreiche Wandelwege des Lebens – DANKE fürs newslicht.

  2. gaby sagt:

    Ehrlich – ich habe eher ein OJE als ein WOW, liegt vielleicht an meinem alter (jhr.1958)?
    Analoges leben ist für mich nachwievor die hauptzeit meines lebens.ich nutze bewußt kein smartphone. ja auch ich lese und stöbere gerne – wie jetzt – ein paar stunden pro woche im www per laptop.meine hobbis sind textiles gestalten, malerei und tanz. das geschieht alles offline.

    und ja, wohl ein notWENDIGES Projekt. und schön, dass es es gibt.danke dafür.
    gaby

  3. ursula sagt:

    Danke das ist eine tolle Idee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.