Beiträge zu Kolumne

Unverschämt optimistisch

Foto: Sabrina Gundert

Von Sabrina Gundert. Es war kurz vor Silvester, als ich das Buch „Unverschämt optimistisch“ von Tosha Silver in der Buchhandlung bei mir vor Ort bestellt habe. Als ich den Titel vorlas, sagte der Buchhändler nur: Ja, das brauchen wir in diesen Zeiten! Einen Tag später ging ich das Buch bei seiner Kollegin abholen, die genau im gleichen Wortlaut sagte: Ja, das brauchen wir in diesen Zeiten! Weiterlesen ›

Posted in Kolumne Getagged mit:

Alle sind gerufen!

Großmutter Flordemayo. Jeder sendet Licht. Jede/r einzelne von uns ist in Bewegung und vibrierend, da wir eins werden als die Lichtwesen, die wir sind. Alle von uns sind gerufen. Alle von uns fühlen den Wandel und sind sich der Dringlichkeit des Eins Werdens bewusst. Weiterlesen ›

Posted in Kolumne Getagged mit:

Sylvesterkracher mal umgedacht


Von Matthias Jackel. Warum macht eigentlich so ein kleiner Kracher einen solchen Rabatz.
Innen ist Schwarzpulver und außen herum ist eine Hülle. Das Interessante ist, dass Schwarzpulver, wenn es angesteckt wird, fast keine Wirkung hat, ohne die Hülle, die außen herum geschaffen wurde.
Das hat mich nachdenklich gemacht. Weiterlesen ›

Posted in Kolumne Getagged mit:

Weihnachten ist öfter als man denkt

304776 Jedesmal, wenn zwei Menschen einander verzeihen, ist Weihnachten.

Die leisen Mächte

304734 In der Stille geschehen die großen Dinge. Nicht im Lärm und Aufwand der äußeren Ereignisse,

Dem Leben und der Freiheit zuwenden

304803 Ich weiß nicht, wie  dieser facebook-Post in meiner timeline gelandet ist. Aber diese tröstenden Worte wollten wohl zu mir und den newslichter LeserInnen. Danke dem Ägypter Hamed Abdel-Samad – wir sind alle miteinander verbunden! Bleiben wir ausgerichtet auf das Gute

Vollmondbotschaft: Zeit für Wunder und Erlösungen

304680 Von Eva-Maria Eleni. Wir erhalten so wundervolle Geschenke und Momente in dieser ganz besonderen Zeit! Eine gesunde Basis für unser künftiges Leben wächst. Für manche bedeutet dies, dass sie so richtig ins Ausmisten und Umräumen kommen. Für andere bedeutet es,

Alles ist mit Allem verbunden

36485 Wir müssen auf unsere Seelen hören, wenn wir gesund werden wollen.

Muße

293454 Ich habe mich oft gefragt, ob nicht gerade die Tage, die wir gezwungen sind, müßig zu sein, diejenigen sind, die wir in tiefster Tätigkeit verbringen?

In diesen Tagen

304288 Von Sabrina Gundert. Besonders in diesen Tagen mich wieder zurücknehmen zu mir. Mal wieder überprüfen: Was ist mir wirklich, wirklich wichtig?

Universelle Spiritualität

304304 In diesem Video spricht Annette Kaiser über ihre Vision einer Universellen Spiritualität. Jede Religion und jeder spirituelle Weg deute in Essenz auf das innerste Wesen des Menschseins hin,

11 Gebote zum kreativen Arbeiten

293601 Der amerikanische Autor Henry Miller hat 11 Gebote aufgeschrieben, um konzentriert und fokussiert an seinem Buch zu arbeiten. Die Hinweise lassen sich aber auch gut auf andere kreative Prozesse oder Arbeiten aller Art übertragen. Gerade in ihrer Klarheit UND Widersprüchlichkeit

Aufruf der Hopi

43430 Wir befinden uns in einem reißenden kosmischen Fluss. Dieser ist so stark und mächtig, dass ihn viele Menschen fürchten werden.

Starke Frauen vs. belastbare Frauen

20335 Von Elisa Schlemmer. Starke Frauen tun das, was Ihnen gut tut, belastbare Frauen tun das, was Anderen gut tut.

Das Wichtigste

304149 Von Sabrina Gundert. Weißt du, ich glaube das Wichtigste, das wir im Moment tun können ist, uns immer wieder daran zu erinnern, dass wir alle gemeinsam auf dieser Reise des Seins und Werdens sind. Dass wir alle immer wieder diesen

Da sein wenn der Tod kommt

33645 Von Osho. Wenn der Tod kommt, muss man sehr respektvoll sein, denn der Tod ist keine gewöhnliche Angelegenheit. Er ist das Außergewöhnlichste, was es auf der Welt geben kann. Nichts ist mysteriöser als der Tod. Der Tod dringt bis ins

Unser Licht leuchten lassen

10718 Von Marianne Williamson. Unsere größte Angst ist nicht, unzulänglich zu sein. Unsere größte Angst besteht darin, unermesslich mächtig zu sein. Unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, ängstigt uns am meisten.