Iraner, wir lieben Euch

Schmeiße Liebe voraus. Ronny Edry tut das mit einer außergewöhnlichen Kampagne. Ein Bild zeigt den 41jährigen Grafik-Designer und -lehrer mit seiner fünfjährigen Tochter auf dem Arm, darunter steht der Slogan: „Iraner – wir werden euer Land nicht bombardieren – wir lieben euch.“ Edrys Kommentar zum Bild beginnt mit den Worten: „An das iranische Volk, an die Väter, Mütter, Kinder, Brüder und Schwestern … Bevor es zum Krieg kommt, müssen wir uns voreinander fürchten, müssen wir einander hassen. Ich habe keine Angst vor euch, ich hasse euch nicht. Ich kenne euch noch nicht einmal.“

Seine Facebook Aktion findet ein weltweites Echo. Tolle Aktion für Völkerständigung und den Frieden. Mehr bei Spiegel-Online.

Hier der englische Originaltext.

To the Iranian people
To all the fathers, mothers, children, brothers and sisters

For there to be a war between us, first we must be afraid of each other, we must hate.
I’m not afraid of you, I don’t hate you.
… I don t even know you. No Iranian ever did me no harm. I never even met an Iranian…Just one in Paris in a museum. Nice dude.

I see sometime here, on the TV, an Iranian. He is talking about war.
I’m sure he does not represent all the people of Iran.
If you see someone on your TV talking about bombing you …be sure he does not represent all of us.

I’m not an official representative of my country. I m a father and a teacher. I know the streets of my town, I talk with my neighbors, my family, my students, my friends and in the name of all these people …we love you.
We mean you no harm.
On the contrary, we want to meet, have some coffee and talk about sports.

To all those who feel the same, share this message and help it reach the Iranian people.

Ronny, tel aviv

Sharing is Caring 🧡
Posted in Inspiration, Projekte Verwendete Schlagwörter: , ,
Ein Kommentar zu “Iraner, wir lieben Euch
  1. Elke sagt:

    Eine unglaublich schöne Aktion, die Hoffnung macht.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass es manchmal nur einer guten Idee bedarf, die an die Öffentlichkeit getragen wird, um die Herzen der Menschen zu bewegen.
    Die Diskussion auf Spiegel-online ist übrigens auch größtenteils sehr bewegend.
    Ich habe die Hoffnung, dass wir, die Menschen, in nicht allzu ferner Zukunft alle Lügen und Manipulationen ans Licht bringen und uns mit unseren sogenannten Feinden verbrüdern, weil wir erkennen, dass wir alle gleich sind.
    Danke an newslichter für diese schöne Nachricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.