Gute Geschichte: Die Eidechse

Foto: Manfred Schimmel  / pixelio.de

Foto: Manfred Schimmel / pixelio.de

In einer Mauerritze lebten zwei Eidechsen, Greta und Lucia. Lucia lag den ganzen Tag auf der Mauer und badete in der Sonne. Greta verbrachte die meiste Zeit damit, Insekten für sich und ihre Kinder zu suchen. Wenn sie Lucia auf der Mauer liegen sah, ärgerte sie sich. „Wie du die Zeit vertust. Wenn du eine anständige Eidechse wärst, würdest du dich um das Wohl deiner Kinder kümmern. Was machst du denn den ganzen Tag da oben?“ Lucia blinzelte und sagte: „Ich tanke Energie. Damit tue ich doch etwas für meine Kinder.“ „Das sehe ich anders“, knurrte Greta. „ Eines Tages wird dich der Bussard holen.“ „Wir werden sehen“, meinte Lucia.

Greta verbrachte viel Zeit damit, den Ameisen nachzujagen. Sie wirkte oft müde. Ihr Leben wurde zunehmend bedroht: Sie hatte der Flinkheit der Wiesel nichts mehr entgegenzusetzen. Lucias Kinder wurden stark und schnell, ganz wie sie selbst. Sie fingen bald die dicksten Spinnen, die schnellsten Laufkäfer und selbst große Libellen. Aber am liebsten lagen sie mit ihrer Mutter auf der Mauer und räkelten sich im Sonnenschein.

Die Web­site Sin­nige Geschich­ten ver­sam­melt in ver­schie­de­ner Form berüh­rende Worte und schöne Bil­der: “Geschich­ten, die Sinn und Bedeu­tung geben, sind Weg­wei­ser in unse­rem Leben – sie erzäh­len uns etwas über tiefe uni­ver­selle Werte.” Viele Postkarten und kleine Bücher sind so entstanden.

Posted in Herzlichter, Inspiration Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.