Der Kirschbaum im Wandel3 min read

Foto: Crystal
Foto: Crystal

Von Amei Helm. Die Kirschblüte, in jedem Frühling der zauberhafter Höhepunkt im Lied der Erde-Frühling, zeigt sich in diesem Jahr von einer ganz besonderen Seite.Unser großer Herzkirschbaum, ist beim Sturm vor Ostern umgefallen und liegt nun mit seiner Krone auf dem Tanzrasen. Er ist zum großen Teil entwurzelt, ein anderer Teil der Wurzel ist noch mit der Erde verbunden.

Der Baum ist über und über mit Blüten besät, die den Baum jetzt noch einmal in einer besonderen Pracht und Schönheit erstrahlen lassen. Der sterbende und dabei so lebendige Baum schenkt uns mit seiner mächtigen Krone jetzt einen „Tempelraum“, in die wir hineingehen können und immer wieder zu unterschiedlichen Gelegenheiten zu Meditation und Gebet, zum Singen oder Tanzen zusammen kommen.

Bei all der Trauer und dem Schmerz über den Verlust dieses prächtigsten Baumes im Lied der Erde-Garten ist bei uns allen eine große Dankbarkeit für die vielen Geschenke spürbar (nicht nur in Form von Kirschen!) die wir von ihm erhalten durften und immer noch dürfen. Auch die Vögel sind anders in diesem Baum anwesend als früher. Fast durchgehend ist er von unterschiedlichsten Singvögeln bevölkert, die ihn und seinen Raum mit ihren Liedern erfüllen.

Vorhin in der Abenddämmerung, als ich noch einmal ein Kerzenlicht zum Kirschbaum brachte, empfing mich wunderschöner Nachtigallengesang aus seiner Krone.

Doch außer dem umgestürzten Baum gibt es noch die beiden anderen großen Kirschbäume im Lied der Erde, deren Blütezeit gerade beginnt – und die drei Wildkirschbäume im Lindenland die bereits ihre ersten Blütenblätter wieder fallen lassen. Die Luft ist erfüllt von dem feinen Duft, einer märchenhaften Weißheit und einem süßen Geheimnis die uns von den Kirschbäumen entgegenwehen – vielleicht weht etwas von diesem Zauber auch zu dir hinüber.

Noch eine Neuigkeit aus dem Lied der Erde-Garten: In zwei Wochen, zum Beltanefest am 1. Mai, werden wir voraussichtlich Küken-Nachwuchs bekommen. Unsere Henne Milta brütet zur Zeit hingebungsvoll und ihre Schwester Bruna leistet ihr dabei oft Gesellschaft. Und ein schöner neuer Hühnergarten entsteht gerade im Lindenland für die dann ja etwas gewachsene Hühnerschar.

Übrigens: Im 3-Tage-BLÜTENREIGEN-Seminar vom 1.-3.Mai ist noch ein Platz zu vergeben.
Naheliegenderweise wird es auch um Abschied (Kirschbaum) und Neubeginn (Küken) gehen – und natürlich um die Weisheit und Heilkraft der Bach-Blüten und die dazu passenden Lieder und Tänze, die uns zum Tanz des Lebens einladen. Vielleicht fühlst du dich angesprochen. www.lied-der-erde.de/ameis-seminare.html

p008_1_00Alles was lebt ist ihr Lied, alles was stirbt ist ihr Lied
Auch der Wind, der da weht, Ist ein Lied der Erde
Und die Erde will alle ihre Lieder singen

Lied der wilden Rose (Sioux-Text)auf der CD Beautiful Planet
(Anlage: Noten und Fotos aus dem Beautiful Planet Liederbuch)

Hintergrund: Lied der Erde

…ist eine IDEE, dass wir die Erde als unsere Mutter nicht besitzen können, sondern dass sie sich selbst gehört – eine VISION, dass wir im geschwisterlichen Miteinander mit Pflanzen, Tieren und unsichtbaren Wesen auf ihr leben und lernen.

….ist ein GARTEN in Hönnersum (in der Nähe von Hildesheim), ein Ort heilenden Erkennens von Zusammenhängen. Das Grundstück wurde 1993 gekauft und an „Mutter Erde“ zurückgeschenkt, um es vor der Bebauung zu bewahren. Hier gibt es (neben vielfältigem Tier- und Pflanzenleben) Meditations- und Kraftplätze im Freien: Medizinrad, Erdhütte, Mondmulde, Feuerplatz, Tanzrasen, Laube und Hof. Im Innenbereich laden Lehm-Tanzraum, Meditationsraum, Gruppenküche, usw. zum Erleben ein.

…..ist ein KREIS VON MENSCHEN die diese Idee an diesem Ort leben, die singen und tanzen, meditieren und lernen, lauschen und handeln. Lied der Erde ist ein gemeinnützig anerkannter VEREIN.

…sind regelmäßige und „einmalige“ Treffen und VERANSTALTUNGEN, die uns rückverbinden: mit den Kreisläufen der Natur und des Jahres, mit den Elementen, mit anderen Lebewesen und vor allem mit uns selbst. Mehr hier

Sharing is caring 🧡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert