Mitfahrbank

Foto: NDR

Foto: NDR

In vielen Dörfern werden jetzt Mitfahrbänke aufgestellt, um Mitfahrgelegenheiten einfacher zu organisieren. So kann zum Beispiel die Bewohner in Priebert (Havel) zwischen den 4 Zielorten Wustrow, Canow, Wesenberg, Strasen wählen (Bericht NDR).

Im Kreis Rendsburg-Eckernförde geht die Gemeinde Bünsdorf das Problem der Mobilität auf dem Lande an. Wer nach Rendsburg oder Eckernförde fahren möchte, aber kein Auto hat, setzt sich auf diese Bank und wartet auf eine Mitfahrgelegenheit. Der Clou ist, dass sich das Schild über der Bank per Hebel auf die gewünschte Fahrtrichtung einstellen lässt (Bericht SHZ).

In Kleinnaundorf (Rheinland-Pfalz) hat ein gemeinnütziger Verein für die Aufstellung von 4 Bänken Anfang 2015 gesorgt. Auf der Website werden sogar Hinweise zum Versicherungsschutz gegeben.

Posted in Menschen Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.