Mein erster selbstgepresster Apfelsaft

Foto: newslichter

Foto: newslichter

Unsere erste Apfelernte im Wendland wurde heute in Karmitz zu Apfelsaft verarbeitet. Aus 160 Kilo Äpfeln mach in einer Stunde 112 Liter leckersten Saft. Freude und Staunen inklusive.

Waschen und Rätzmühle:
Das Obst wird in die Waschwanne geschüttet. Von dort aus wird das Obst automatisch in die Rätzmühle befördert und zerkleinert.

Foto: newslichter

Foto: newslichter

Pressen und Filtern
Von der Rätzmühle gelangt das zerkleinerte Fruchtfleisch in die Bandpresse wo es schonend ausgepresst wird. Saftausbeute bis zu 74% je nach Obst und Reifegrad. Danach wird der Saft grob gefiltert, sodass er naturtrüb bleibt.

Foto: Heike

Foto: Heike

Pasteurisator und Abfüllung
Aus dem Filter gelangt der Saft in den Pasteurisator, indem er auf 78 Grad erhitzt wird. Die Vitamine und der Geschmack des Saftes bleiben erhalten. Wenn Bakterien im Saft sind, z.B. durch schadhaftes Obst, werden diese abgetötet und der Saft haltbar gemacht.

Foto: newslichter

Foto: newslichter

Danach wird der Obstsaft Flaschen abgefüllt.

Freude pur wird ins Auto geladen, die Fenster beschlagen, weil er ja noch heiß ist. Und heute Abend gibt es Apfelpunsch!

Foto: Heike

Foto: Heike

PS: Am kommenden Wochenende vom 16. bis 18.10.2015 gibt es eine Rundum-Willkommenstrunk-Aktion in Bülitz mit Wilfried vom Interkulturellen Garten Clenze und dem Mostexpress von Wilhelmine Tell. Wir ernten Äpfel in Gärten, auf Streuobstwiesen und an Dorfrändern, an zwei Tagen zusammen mit Flüchtlingen aus der Unterkunft in Lüchow und Umgebung. Die gesammelten Äpfel mosten wir laufend vor Ort, Kinder sind dabei herzlich willkommen. Wer kommt noch mit, bringt uns Stärkung zum Mittag oder hilft beim Transport unserer Helfer? Wir freuen uns über eure Anmeldung unter: [email protected]

Willkommenstrunk

Willkommenstrunk

Sharing is Caring 🧡
Posted in Menschen Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.