Ukuthula – Frieden

Sobald die ersten Töne erklingen, ist man verzaubert und obwohl ich kein Schwedisch kann, verstehe ich jedes Wort. So wie bei diesem Flashmob bei der Altonale 2014. Ukuthula bedeutet Frieden und verbindet die Menschen. Die Schwedin Aino Löwenmark (Gesang + Piano) und die Südafrikanerin Hanmari Spiegel (Geige + Gesang) leben in Hamburg und haben vor einigen Jahren das Duo FJARILL gegründet.

fjarillFjarills Musik hört man nicht, man atmet sie ein. Und in dem wunderschön gestalteten Bookletts kann frau die Texte auf deutsch nachlesen.

Zitat: Ich wünsche jedem
eine kleine Stunde Einsamkeit
wo niemanden auffällt.
dass die Zeit einfach steht

Ihre letzte CD Tiden hier anhören und bestellen.

Fjarill lässt das Jahr 2015 ganz besinnlich ausklingen: das Duo geht im Dezember auf Weihnachtstournee mit dem Leitgedanken „Leise Zeit“. Sehr intim und sanfter denn je spielen Hanmari Spiegel (Südafrika) und Aino Löwenmark (Schweden) sowohl unveröffentlichte als auch bekannte Fjarillsongs, wie die Fans sie lieben. Es geht um die Ruhe, sphärische Klänge und den Blick nach innen. „Das Wesen ist an und es spürt sich selbst“, wie die Schwedin Aino Löwenmark die innere Wahrnehmung beschreibt. „Das Wesen kann die Seele, aber es kann auch ein Schmetterling sein. Wenn Hanmari und ich zusammenspielen, sind wir ganz nah bei uns selbst, so wie wir sind, ganz ohne Ablenkung. Mit unserer Musik kommen wir unserem Inneren näher.“ In feinen Arrangements wird das Publikum in der träumerische Klangwelt von Fjarill auf eine harmonische zeitlose Reise mitgenommen. Bei einigen Konzerten wird Fjarill von Hans-Georg Spiegel am Akkordeon begleitet. Line-up: Aino Löwenmark (Gesang, Flügel) Hanmari Spiegel (Violine, Gesang) Hans-Georg Spiegel (Akkordeon). Hier die Tourdaten.

 

Posted in Impulse Getagged mit: , ,
2 Kommentare zu “Ukuthula – Frieden
  1. Avatar Naras sagt:

    Frau-lich! Danke. Nur, Tour 2015 muß wahrscheinlich 2017 sein. Oder? <3 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.