Die Gesellschaft dürstet nach der Weisheit der Großmütter!

Foto: Inaqiawa

Foto: Inaqiawa

Die junge Frau schaut zu ihrer Großmutter. Eine weise und stolze Frau in den Achtzigern. Die Gefühle zu ihr sind warm und sehr herzlich. Es ist eine Mischung aus Bewunderung, Achtung und Respekt und einer großen Portion Dankbarkeit. Es sind nicht nur ihre Taten, die die junge Frau so stolz auf ihre Großmutter sein lassen, Grandma war auch mit ihrer Lebensweisheit immer da, wenn sie sie brauchte.

Ohne viel zu fragen, konnte sie bei ihr Unterschlupf finden und diese hörte ihr stundenlang zu, wenn sie neue Ideen hatte und dafür ein Auditorium brauchte. Viele Dinge, die sie mit ihrer Mutter nicht besprechen wollte, waren bei Grandma gut aufgehoben. Immer hatte sie ein wohlwollendes Wort und wann immer sie aus der Mitte zu geraten schien, half ihr Grandma, zurückzufinden zur Ausgewogenheit und einem größeren Verständnis für die Entwicklung der Dinge. Die Liebe zu Ihrer Großmutter ist unerschütterlich …

So oder ähnlich hätten wir uns alle eine Großmütter gewünscht … einige wenige von uns hatten diese … bei vielen anderen hatten die Kriegszeiten den Modus auf ÜBERLEBEN gestellt und dabei sind wichtige Aspekte des Lebens zu kurz gekommen.

Vielleicht sind wir auch selber eine Großmutter, die ihre Weisheit weiter gibt?
Unsere Gesellschaft dürstet nach Weisheit und Vorbildern, nach Orientierung und Halt.

Vor mehr als 10 Jahren machten sich 13 indigene Großmütter auf, um Mutter Erde Heilung zu bringen und ihre Weisheit weiterzugeben. 2010 kamen die Deutschen Großmütter zusammen und riefen ihre Machtworte in die Welt. Im vergangenen Jahr nun gründete sich der „Council of European Grandmothers“ in Italien und wir sind jetzt 28 Frauen aus 19 Nationen, die eine neue Großmütter-Bewegung verbreiten wollen.

Im September diesen Jahres wird der 1. Council der Europäischen Großmütter in Deutschland stattfinden. Dieses Treffen wird noch überwiegend intern bleiben, damit wir einen festen Bund schließen und die wichtigsten Dinge beschließen können. Nicht jede der 28 Europäischen Großmütter ist in der Lage, den finanziellen Aufwand zu erbringen, den die Reise erfordert. Deshalb bitte ich Euch um finanzielle Unterstützung. Wir freuen uns über jeden Betrag, denn gerade viele kleine Beträge zeugen von Solidarität und Schwesternschaft.

Wenn Ihr also den 1. Council der Europäischen Großmütter unterstützen möchtet, dann freuen wir uns über eine Spende auf das folgende Konto und danken Euch bereits im Vorfeld!

Verein Weisheit und Wissen eV
IBAN: DE08 2915 2670 0020 3100 25
BIC: BRLADE21VER
Verwendungszweck: 1. Council EU-Großmütter

Ich sende Euch meine Liebe und meinen Respekt
Eure Inaqiawa
mehr Information auf www.weisheitundwissenev.de

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: ,
Ein Kommentar zu “Die Gesellschaft dürstet nach der Weisheit der Großmütter!
  1. Elke De Macq sagt:

    Ein super Projekt 🙂
    Ich bewundere meine 77-jährige Mutter und schätze sie besonders als „große Mutter“ für ihre erwachsenen zwei Enkelkinder. Sie ist immer für sie und uns da, beklagt sich nie und strahlt ihr Licht hinaus. Ein Hoch auf diese Weisheit, welche wir immer mehr leben und erleben dürfen. Bitte stärkt eure Familienbande. Gerade in dieser Zeit, ist es so wichtig füreinander da zu sein. Ein Danke, dass es Großmütter und Mütter gibt. DANKE von Herzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.