Das Geheimnis des Buchhändlers

Foto: newslichter

Von Anne Vegter. Du verkaufst Bücher aber eigentlich reichst du Liebe weiter
du gibst Ratschläge aber eigentlich öffnest du Fernsichten
du nennst einen Autor aber eigentlich weckst du ein Verlangen
du wartest auf eine Frage aber eigentlich stellst du Fragen

Du verkaufst Bücher aber eigentlich bewegst du Sprache
du zeigst auf Regale aber eigentlich sind es Horizonte
du sagst Umsatz aber eigentlich flüsterst du Kapitalband
du nennst einen Titel aber eigentlich teilst du Flügel aus

Du verkaufst Bücher aber eigentlich erzählst du Geschichten du erhältst Hinweise aber bist eigentlich des Lesers Leser
du zitierst „schön ist die menschliche Rede und unzerstörbar“
du bist eine Insel aber eigentlich verkaufst du Rettungsleinen

Aus dem Niederländischen von Gisela Trahms.

Anne Vegter aus Rotterdam wurde 2013 als erste Frau zum „Dichter des Vaderlands“ gewählt, ein nach dem Vorbild des englischen „poet laureate“ geschaffenes Ehrenamt. Der Text entstand letztes Jahr zur Eröffnung der „Boekenweek“ (gesprochen „Bukenweek“), der landesweit im März gefeierten Buchwoche unserer Nachbarn. Bis es in ihrem nächstem Lyrikband erscheint, ist das Gedicht auf der Seite www.dichterdesvaderlands.nl zu finden.

Posted in Herzlichter Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.