Die Segel setzen

Foto: Raphi See photography

Von Sabrina Gundert. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. 
Jetzt werden die Fragen wieder lauter: 
Habe ich gelebt, was ich leben wollte? Etwas versäumt? Zu viel getan?
 Wo stehe ich heute? Nach diesem Sommer, in diesem Herbst, der schon langsam von Winter und Wandel kündet.

Was ist mir noch wichtig? Was will in diesem Jahr noch getan – beendet oder begonnen – werden? Liegt mein Fokus auf dem, wo er liegen sollte? Auf dem, was mir von Herzen wichtig ist?

Auch: Was will ich mitnehmen ins neue Jahr?
 Was darin fortführen oder wofür schon heute den ersten Schritt setzen?

Es ist eine Zeit, in der ich nach innen gehe, forsche. Rückblick halte auf das hinter mir liegende Jahr. Ich erkenne, wo ich mich selbst immer wieder aus der Spur verloren habe. Bedauere, was nicht so geworden ist, wie geplant. Staune über die Wege, die ich stattdessen gefunden habe und gegangen bin.

In den vergangenen Tagen habe ich mir Zeit genommen. Zeit, um meinen Fokus für die nächsten zwei Monate 2017 nochmals neu zu setzen. Sozusagen die Richtung nachzujustieren. Die Segel bewusst zu setzen. Ich merke: Seitdem sehe ich wieder klarer. Arbeite konzentrierter. Pflege das, was mir wichtig ist intensiver. Habe es zurück in meinen Fokus geholt.

Diesen Fragen Raum zu geben – nach dem: Was ist mir von Herzen wichtig? Bin ich noch in meiner Spur? Worauf will ich meinen Fokus setzen? – ist mir unendlich wichtig und wertvoll geworden. Ebenso: Mir die Zeit zu nehmen, die Fragen auch wirklich zu stellen. Auf einem Spaziergang, an einem Sonntagmorgen am Küchentisch, an einem der langen Herbstabende auf dem Sofa.

Denn sie wandeln so vieles. Lassen Überflüssiges abfallen. Und mich wieder nackt und klar werden mit dem, worein ich mein Herz und meine Kraft geben möchte.

Sabrina Gundert begleitet Frauen mit ihren Coachings, Seminaren und Büchern auf dem Weg zurück zu sich selbst, in ihre Kraft und zu ihrer Essenz. Und damit zu dem, was ihnen wirklich, wirklich wichtig ist. Am Samstag, 02. Dezember 2017 findet in Konstanz am Bodensee ihr Tagesseminar „Meine Vision fürs neue Jahr“ statt. www.sabrinagundert.de

Sharing is Caring 🧡
Posted in Lichtübung Verwendete Schlagwörter:
Ein Kommentar zu “Die Segel setzen
  1. Naras sagt:

    Danke, liebe Sabrina,
    Das tue Ich ständig: im Jetzt gucken/spüren, was ist. Endlich. Endlos. Ewig. <3 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.