Bist Du ein Yang- oder Ying-Marketing Typ?

Bist Du ein Yang- oder Ying-Marketing Typ?Antworte nicht in Methoden – Wie Du Dein Business besser kommunizieren kannst. Von Natascha Pfeiffer. Dieser Artikel ist an Dich gerichtet, wenn du selbständig bist oder planst, Dich selbständig zu machen. Kennst Du das, dass es manchmal gar nicht so leicht ist – sich selbst, sein Business und den Mehrwert zu kennen und zu benennen?

Wie geht es Dir damit? Kannst Du flüssig in 2, 3 Sätzen sagen, was Du tust?

Und jetzt kommt etwas Provokantes von mir: Gerade im spirituellen Erfahrungsbereich, im spirituellen Persönlichkeitsentwicklungsbereich fällt es vielen noch schwerer, sich selbstbewusst zu zeigen. Sehr häufig bleibt es dann schwammig, unsicher oder man versteckt sich hinter Methoden.

Ein Beispiel: Jemand fragt Dich, was Du tust. Und du würdest beispielsweise antworten: Ich mache Reiki und gebe Einzelsitzungen und halte Kurse. (Du kannst in diesem Beispiel Deine Methode/n einsetzen.)

Fakt ist: Viele antworten auf diese Frage so, dass nur Methoden aufgezählt werden.
Aber kommt das beim anderen an? Weiß Dein Gegenüber überhaupt, was Deine Methode ist? Oder hat er ein falsches Bild von Deiner Methode?

Wenn Du rein mit Methoden-Aufzählungen antwortest, kann Dein Gegenüber oft noch nicht verstehen oder wissen, was sich dahinter verbirgt.

Oder aber er hat einmal mit einer Methode schlechte Erfahrungen gemacht und reagiert dann verschlossen auf Deine Methodenantwort, weil er die negative Erfahrung nicht wiederholen möchte. Es können ganz viele Projektionen entstehen und die Gefahr, dass sich jemand nicht weiter für Dich und Dein persönliches Angebot interessiert, steigt.

Dann gibt es viele Business-Coaches, die Dir empfehlen werden, Deine Zielgruppe so spitz wie möglich zu definieren. Denn nur eine “spitze Zielgruppe” führe zum Erfolg. Ich jedoch mache mehr und mehr die Erfahrung, dass dies so pauschal nicht mehr stimmig ist. Ich sage zum Fach-Jargon der “spitzen Zielgruppe” auch Yang Marketing.

Yang Marketing verkörpert das männliche Prinzip. Auch ich habe das in meiner Selbständigkeit im Marketingbereich vor knapp 8 Jahren auch noch stark propagiert.

Doch mein Bild hat sich vor 3 bis 4 Jahren geändert. Ich bin abgekommen davon, dass es nur “spitz” ginge. Ich habe auch gemerkt, dass dies für viele Kunden unglaublich schwer war – weil es einfach nicht zu ihnen passte.

Spitzes Marketing ist auch nur eine Methode – letztlich. Warum sollte man sich also für eine Methode verbiegen?

Und ihr ahnt es schon, es kam in meiner Sprache als Gegenpol das Yin-Marketing dazu. Kurz und knapp: Yin ist die weibliche Energie und diese dann auch in der Ausrichtung im Marketing ausgedrückt. Yin-Marketing steht u.a. dafür, dass eben nicht eine spitze Zielgruppe definiert wird, sondern Gemeinsamkeiten durch Werte definiert werden.

Weder das eine noch das andere ist das allein das Richtige. Es liegt an Dir, herauszufinden, welcher Typ Du bist. Brauchst Du ein spitzes Marketing und damit eine spitze Kommunikation (Yang) nach außen oder nicht (Yin)?

Über das Yin- und Yang-Marketing wird es demnächst nochmal etwas zu lesen geben. In beiden Fällen sind aber reine Methoden-Antworten auf die Frage, was Du machst, wenig hilfreich und attraktiv.

Drehe es um: Wobei unterstützt Du? Wobei begleitest Du? Wie begleitest Du? Wen begleitest Du? Lass Dir Zeit, dass Du diese Antworten zunächst für Dich findest. Denn oftmals ist das allein gar nicht so leicht – ich weiß das.

Wenn Du mehr ein Yang-Typ bist, egal ob Du eine selbständige Frau oder ein selbständiger Mann bist, dann könnte Deine Antwort lauten auf die Frage, was Du machst:
„Ich unterstütze Frauen zwischen Mitte 40 und Mitte 50 ihre eigene Sexualität neu zu entdecken, in dem ich sich durch energetische Behandlungen von ihren Blockaden im sexuellen Bereich befreie.“

Wenn Du mehr ein Yin-Typ bist, egal ob Du eine selbständige Frau oder ein selbständiger Mann bist, dann könnte Deine Antwort lauten auf die Frage, was Du machst und zwar auf das gleiche Beispiel wie oben bezogen:
„Ich sehe in der Wiederentdeckung der weiblichen Sexualität ein großes Geschenk für beide Geschlechter. Mit meiner Arbeit möchte ich Frauen wieder in die Freiheit ihres Körpers bringen und sie darin begleiten, dass sie daran wieder Freude haben.“

Seht ihr? Der Yang-Typ definiert klarer wer, wobei, wie. Der Yin-Typ geht u.a. über Werte in die Kommunikation. In beiden Fällen sind zunächst noch überhaupt keine Methoden gefallen! Das kann sich dann im Folgegespräch zeigen. Außerdem macht ihr das Gegenüber erst mal fragend: Wie macht er oder sie das?

Das Gegenüber hat eine viel bessere Vorstellung und kann in sich selbst abfragen, ob er damit in Resonanz geht oder nicht.

Du wirst immer Menschen haben, für die Deine Hilfe, Begleitung, Dienstleistung interessant sein wird oder nicht. Vor lauter Angst, ja keinen verlieren zu wollen, wird es unklar und schwammig. Wenn man jedem gefallen will, gefällt man am Ende niemandem!

Wenn Dir klar ist, dass Du bestimmte Menschen anziehen wirst und andere nicht, hast Du die Chance Dein Resonanzfeld zu kreieren auch in der Art und Weise wie Du die Frage beantwortest, was Du tust.

Hab Spass dabei, herauszufinden, welcher Typ (Yin oder Yang oder eine Mischform) Du bist. Finde Deine Art, stimmig für Dich die Frage zu beantworten, was Du tust.

Alles Liebe,
Natascha

Bist Du ein Yang- oder Ying-Marketing Typ?

Natascha Pfeiffer

Zur Person Natascha Pfeiffer: Ich bin davon überzeugt, dass es kollektiv für uns an der Zeit ist, unser weibliches Potential zu leben. Meine Vision ist davon getragen, dass wir damit Frieden in der Welt gestalten. Als Spiegel verstanden ist das Frieden in Deinem Bewussten. Ein Frieden mit Freude, Genuss, Spass, Sexualität; ebenso mit Stille – innerer Frieden, in dem alles Platz hat. Ich helfe Dir dabei, diesen Raum in Dir zu aktivieren, zu lieben, zu feiern, zu leben!

Webseite Spiegelgesetz Coach, Tarot als Einweihungsweg
www.spiegelmethode.com
Mitgründerin der Agentur PRand communication
www.prandcommunication.com

Posted in ProjekteGetagged mit: , ,
Ein Kommentar zu “Bist Du ein Yang- oder Ying-Marketing Typ?
  1. Uschi B. sagt:

    Sehr gute Anregung !

    Es ist ein schwerer Weg von einer Yang beherrscheten Gesellchaft, von Yang orientiertem Denken wieder zu Yin-Werten zu finden und diese selbstbewusst wertzuschätzen, sie bewusst zu vertreten und zu leben.

    Dafür braucht es immer wieder solche Hinweise und Erinnerungen.

    Vielen Dank dafür !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.