Lichtbilder: Metatrons Würfel

platonic solids – trailer

Die Youtube-Videos werden mit einer Datenschutzkonformen 2-Klick-Lösung ausgeliefert, die erst nach dem Klick auf das Vorschaubild eine Verbindung zum Youtube-Server aufbaut.

Metatrons Würfel verbindet uns mit dem 5 Formen der platonischen Körper und damit auch mit den 5 Elementen:  Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther.

Es geht nicht um mentale Information, sondern um die bewusste Aktivierung dieser Geometrie in uns.

So kannst Du während der Kontemplation mit dem Void Visual die 5 Formen und die 5 Elemente in deinem grobstofflichen Körper spüren.

Dein Inneres und äußeres Wahrnehmen wird fokussierter:

(1) Im  Basischakra – Hexaeder –  Element ERDE  (12 % unseres Körpers)

Lichtbilder: Metatrons Würfel

Visual by Minghao Xu

(2) Im Sakralchakra  –  Ikosaeder – Element WASSER  (72% unseres Körpers)
Lichtbilder: Metatrons Würfel

Visual by Minghao Xu

(3) Im Solarplexus  –  Tetraeder – Element FEUER  (4% unseres Körpers)
Lichtbilder: Metatrons Würfel

Visual by Minghao Xu

(4) im Herzchakra –  Oktaeder – Element LUFT (6% unseres Körpers)
Lichtbilder: Metatrons Würfel

Visual by Minghao Xu

(5) Im Halschakra – Dodekaeder – Element AETHER/AKASHA (6% unseres Körpers)
Lichtbilder: Metatrons Würfel

Visual by Minghao Xu

Das ganze Meditationsvideo (11min) ist ab sofort in HD-Qualität – per email download für 11 Euro – bei  Sabine Langenscheidt (info@selbstrealisation.com) erhältlich.
Am Sonntag, 23. März 2019 findet ein kontemplativer Workshop zu Metatrons Würfel im Yogini Dome in Glienitz statt. 
Mehr Informationen findest du auf der Website von Sabine Langenscheidt http://selbstrealisation.de/kalender/

Akasha is not empty space. It is ether.
Ether is a subtle dimension of existence.
Without akasha, you cannot live for a moment.
Sadhguru

Posted in Lichtbild Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.