Unserer inneren Führung trauen

Unserer inneren Führung trauen

Foto: Alexandra Stehle

Von Sabrina Gundert. Letztendlich gibt es im Außen keine Führung, die präziser wäre als unsere innere Führung. Indem wir wieder in Kontakt gehen mit uns, indem wir heimkehren zu uns selbst, wird es uns möglich, diese innere Führung wieder wahr- und anzunehmen.

Lassen wir uns von ihr leiten, können wir gewiss sein, dem Weg zu folgen, der für uns stimmig ist. Die Stimmen von außen lenken uns nicht länger ab. Sie unterstützen uns vielleicht darin, unseren Weg hin und wieder zu überprüfen, doch sie sind nicht mehr die Richtschnur, der wir folgen.

Verbunden mit unserer inneren Führung erlauben wir uns, zuverlässig an unserer Seite zu stehen und uns selbst auf dem Weg zu begleiten, der von Herzen der Unsrige ist.

Sabrina Gundert begleitet Menschen dabei, sich zu erinnern, warum sie hergekommen sind auf diese Welt. Denn sie ist sicher: Jede und jeder von uns hat etwas einzubringen in diese Welt. Alte Heilwege, wie das Schreiben, die Stille, das Trommeln, Rituale, das Singen und Tönen, ebenso wie das Verbundensein mit der Natur, begleiten sie und ihre Arbeit. Sie ist mit ihren Angeboten online, telefonisch wie vor Ort am Bodensee tätig. Bücher von ihr: „Auf dem Herzensweg – Lebensgeschichten spiritueller Frauen“, „Hab Mut und geh – Das Herzensweg-Praxisbuch“. www.sabrinagundert.de

Posted in Kolumne Getagged mit:
Ein Kommentar zu “Unserer inneren Führung trauen
  1. Avatar Saran. sagt:

    Jo Sabrina. Mache ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.