Der Elefantenmann Chris Galluci

Der Elefantenmann Chris Galluci

Foto: Der Elefantenmann Tierwelt live

Mit 12 lief Chris Gallucci von zu Hause weg, mit 16 landete er zum ersten Mal im Gefängnis. Sein Leben spielte sich am Rande der Gesellschaft ab, war geprägt von Rebellion und Aggression – bis er den riesigen Elefantenbullen Timbo trifft. Chris ändert sein gesamtes Leben, wird Elefantentrainer und zieht auf die Ranch am Rande der Mojave-Wüste, auf der Timbo lebt. Ein fesselndes Porträt einer fast 30-jährigen Beziehung, die den Wilden in Chris bändigt.

Timbo, Sorgenkind des Parks, wiegt satte fünf Tonnen und frisst 250 Kilo Heu am Tag. Chris erkannte sich in dem Elefantenbullen wieder: Der graue Gigant hatte einen unberechenbaren Charakter, war äußerst angriffslustig und hatte keine Familie. Die Seelenverwandtschaft wies Chris den richtigen Weg. Statt wie früher auf Gewalt zu setzen, versuchte er es diesmal mit Geduld und Liebe. Statt den Elefanten, wie andere Trainer zuvor, in Ketten zu legen und mit Elektroschocks zu malträtieren, verbrachten beide die Nächte gemeinsam unter einem Dach.

“Der Elefantenmann” über eine einmalige Freundschaft. Letztlich ein Film über zwei Dickhäuter, einen großen grauen und einen kleineren mit Vollbart, Tätowierungen, einer kraftvollen Sprache und einem großen Herzen.

Hier den ganzen Film schauen

Posted in Menschen Getagged mit: ,
3 Kommentare zu “Der Elefantenmann Chris Galluci
  1. Avatar Anne sagt:

    OMG, was für ein wahnsinns Film! Er hat mich zutiefst berührt. So eine schöne Beziehung zwischen den beiden. Sehr ergreifend, wie sie miteinander umgehen, wie sich sich ihre Liebe zeigen und einander treu sind.
    Und wie heilsam für Chris, dass er zu diesem Elefanten gefunden hat.
    Tausend Herzdank für diesen schönen Filmtipp.♥
    Anne

  2. Einfach herzlichen Dank für diese wunderbare Herzensbeziehung zwischen Mensch und Tier!!!

    Mit herzlichem Gruß,

    Doris

  3. Avatar petra sagt:

    Was ein wunderbarer Sender der Tierlive. 1000 Dank für den Tipp! Die Newslichter sind unverzichtbar für mich geworden in dieser Zeit. Danke! LG aus München. Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.