7 Schritte in die Natur – Ein WanderCoaching

7 Schritte in die Natur - Ein WanderCoaching

Foto: Natur & Coaching

Der weiche Waldboden dämpft die Schritte einer Gruppe von Wandernden, die sich gerade intensiv mit Fragen zu Neubeginn, beruflicher Umorientierung und Scheidewegen beschäftigt. Vögel zwitschern, die Sonne scheint durch das Grün der Zweige. Mit genügend Abstand vom Alltag und im Kontakt mit der Natur wird das „Vorwärts kommen“ plötzlich von einem Ausdruck zu einer Tatsache.

Eine einfache Übung die Natur in 7 Schritten zu erleben

Du kannst die Übung jederzeit, an jedem Ort in der Natur durchführe, wobei sich natürlich unberührte Natur mehr anbietet, als ein Stadtpark. Als Anhaltspunkt kannst du dir jeweils ca. 3-5 Minuten Zeit geben für jeden Schritt.

1. Beginne dich in deinem gewohnten Gang fortzubewegen. Lasse dich von deinem vor dir liegenden Weg führen und nimm ganz bewusst deinen Körper und die Natur um dich wahr.
Spüre, was die Bewegung mit dir macht.

2. Stehe still, konzentriere dich auf deinen Körper. Fühle, wie deine Füße den Boden berühren. Folge deinem Ein- und Ausatem. Spüre deinen Herzschlag und nimm die Natur in dir wahr. Du kannst dabei auch deine Augen schließen.

3. Fühle, wie die Leichtigkeit und Frische der Luft dich umgibt und umhüllt. Kannst du das Strömen des Windes auf deiner Hautoberfläche wahrnehmen? Mit dem Luftstrom beginnst du deine nächsten Schritte zu setzen und lässt dich nun vom Wind leiten. Wie nimmst du dich jetzt wahr, wie die Natur?

4. Die Natur urteilt nicht. Kannst du dir vorstellen, dass die Natur auch dich nicht beurteilt? Gehe mit diesem Gedanken im Bewusstsein voran. Mit welcher Körperhaltung gehst du dann?

5. Die Natur hält viel schönes bereit. Schaue auf die Schönheit des Ortes, wo du dich befindest. Benutze all deine Sinne, um sie wahrzunehmen – rieche an einer Blüte, nimm ein Blatt und betrachte es im Details, fühle Baumrinde oder Moos, höre alle Geräusche, schmecke die Natur.

6. Die Natur spiegelt dich und dein inneres Wesen. Was siehst du in der Natur an Wertschätzung und Metaphern für dich? Bist du stark wie eine Eiche, weich wie Moos, klar wie Wasser? Was möchte die Natur über dein Wesen ausdrücken?

7. Gehe die Wanderung in Gedanken nochmals durch. Was hast du alles erfahren? Was war der schönste Moment? Welche Impression, welches Bild taucht in dir auf? Gehe noch ein Stück mit diesem Bild und verinnerliche diese Eindrücke, um sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder leicht abrufen zu können.

Am Ende deiner 7 Schritte in die Natur kannst du dir Notizen mit deinen wichtigsten Erlebnissen, Erfahrungen und Erkenntnissen machen, damit sie dich im Alltag, gerade auch in stressvollen Situationen, weiter begleiten können.

 

Hintergrund: Der Dreiklang aus Natur, Bewegung und Coaching

Die ganzheitliche Kombination aus Natur, Bewegung und Coaching stimuliert das Nachdenken sowie das Erspüren von notwendigen Veränderungen. Herausfordernde Themen, wie zum Beispiel Beziehungsprobleme, Unzufriedenheit im Beruf oder Angst vor Veränderungen, im Gehen zu besprechen, hilft oft dabei das Denken und Fühlen beweglicher werden zu lassen. Neue Ideen und Erkenntnisse können so leichter einsickern und bisherige Denk- und Verhaltensmuster anreichern. Schrittweise können die Wandernden damit ihre festgefahrenen Denk- und Handlungsmuster verlassen und mehr Klarheit bei ihren Lebensfragen schaffen.

Das Coaching beim Wandern erfolgt dabei fast wie nebenbei. In »Geh-sprächen« begleiten professionelle Coaches mit abgestimmten Methoden und Übungen aus der humanistischen Psychologie, Gestalttherapie, Kunst und Wildnispädagogik das persönliche Fortkommen wie auch den gemeinsamen Gruppenprozess. Dadurch kommen oft Veränderungsprozesse in Gang, die zu langfristigeren Lösungen führen, und sich positiv auf die Psyche auswirken.

Und auch die körperliche Gesundheit profitiert. Beispielsweise stärken Bewegung, wertschätzende soziale Begegnungen oder die von Bäumen freigesetzten Terpene das körpereigene
Immunsystem. In der beruhigenden Atmosphäre der Wiesen und Wälder harmonisieren sich zudem Puls, Blutdruck und die Gehirnwellenaktivität, wodurch Stressabbau begünstigt wird. Die Sonne ist lange hinter den Baumkronen verschwunden und die Wandernden fassen die Erlebnisse ihrer Reise noch einmal zusammen und eine der Teilnehmerinnen sagt erstaunt und lächelnd: “Das Wandercoaching hat mir geholfen, mich selbst besser zu verstehen. Ich habe mich mit Seiten und Verhaltensweisen meiner selbst beschäftigt, die ich zuvor gerne verdrängt und weggeschoben habe. Ich habe es geschafft, mir Druck zu nehmen und anders zu denken.”

7 Schritte in die Natur - Ein WanderCoachingFür alle, die WanderCoaching live erleben möchten, bietet UNTERWEGS – Natur & Coaching ein- bis mehrtägige Wanderungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten für Einzelpersonen und Gruppen an. Näheres erfährst du auf ihrer Homepage: www.coaching-unterwegs.org

UNTERWEGS – Natur & Coaching wurde von 10 naturverbundenen und wanderbegeisterten Menschen unterschiedlichen Alters und Ausbildungen 2018 als Start-up gegründet. Unser
gemeinsames Ziel ist: Menschen dabei zu unterstützen, ihre persönlichen Herausforderungen zu bestehen und Übergänge in ihrem Leben zu meistern. Dabei ist ihnen der Einklang mit der inneren und äußeren Natur wichtig.

 

Posted in Lichtübung Getagged mit:
5 Kommentare zu “7 Schritte in die Natur – Ein WanderCoaching
  1. Avatar Detlef Wurst sagt:

    Herzklopfen beim lesen

  2. Avatar Heike sagt:

    Das klingt so wunderbar, dass man sich sogleich auf den Weg machen möchte. Ich werde die Übungen bei nächster Gelegenheit ausprobieren.

    • Avatar Theresa sagt:

      Liebe Heike,
      herzlichen Dank für deine Rückmeldung. Ich freue mich schon auf deinen Erfahrungsbericht, wenn du die Übung ausprobiert hast. Eine schöne Zeit in der Natur und mit dir.
      Alles Liebe, Theresa

  3. Avatar Carsten sagt:

    Kling gut und zeigt mal wieder, dass mit kleinen und feinen Schritten (Aufgaben) Veränderung bei einem selber beginnen kann und oft zu ungeahnten Ergebnissen und Erlebnissen führt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.