Herz- und Gehirn-Kohärenz wirkt im Quantenfeld

Foto: Pixabay

Das Quantenfeld reagiert nicht einfach auf unsere Wünsche. Es entspricht nicht nur unseren Zielen – unseren Gedanken.

Es reagiert nur, wenn Gedanken und Emotionen aufeinander abgestimmt und kohärent sind, das heißt, wenn sie dasselbe Signal senden.

Wenn wir eine erhöhte Emotion mit einem offenen Herzen und einer bewussten Absicht mit klarem Denken verbinden, signalisieren wir dem Feld, auf erstaunliche Weise zu reagieren.

Das Quantenfeld reagiert nicht auf das, was wir wollen; Es reagiert darauf, wer wir sind.

Ein absichtlicher Gedanke braucht einen Energizer, einen Katalysator –
und diese Energie ist eine erhöhte Emotion.

Herz und Verstand arbeiten zusammen.

Gefühle und Gedanken vereinen sich zu einem Zustand des Seins.

Dr. Joe Dispenza, Autor der Bücher Ein neues Ich und Schöpfer der Wirklichkeit, hat an der Life University von Atlanta (Georgia/USA) in Chiropraktik promoviert. Seine Studienschwerpunkte galten den Bereichen Biochemie, Neurologie und Gehirnfunktionen. Er hat etliche Aufsätze über die enge Beziehung zwischen der Chemie des Gehirns, Neurophysiologie und Biologie und über ihre Bedeutung für unsere Gesundheit verfasst. Webseite hier.

Aktuelles Buch: Werde übernatürlich: Wie gewöhnliche Menschen das Ungewöhnliche erreichen
Wir können lernen, unsere schöpferischen Fähigkeiten auf einer höheren Ebene zum Ausdruck zu bringen; wir können uns in Frequenzen einschwingen, die unsere materielle Welt transzendieren, sowie unser Bewusstsein und unsere Energie auf mehr Ordnung und Kohärenz ausrichten. Durch regelmäßige Meditationspraxis ist es möglich, die chemischen Prozesse im Gehirn willentlich zu verändern und dadurch profunde mystisch-transzendente Erfahrungen auszulösen. Weiterhin profitieren wir von einem gesünderen Körper, einem Geist, der weniger Beschränkungen unterliegt, und gewinnen den Zugang zu spirituellen Wahrheiten.

Posted in Heilung Getagged mit: , ,
Ein Kommentar zu “Herz- und Gehirn-Kohärenz wirkt im Quantenfeld
  1. Avatar Miriam sagt:

    Vielen Dank für diese Inspiration!

    Für mich der Impuls, Joe Dispenza auf die Spur zu kommen, den ich bisher noch nicht kannte. Ein intuitiv gewähltes, englisches Interview ist mir so sehr erfreulich, dass ich es hier gern teilen mag: Short Story Long #161 – Dr. Joe Dispenza | Becoming Supernatural, ein Interview, das das Erscheinen eben jenes Buches zum Anlass hat, auf das sich auch der newslichter Artikel bezieht.

    Das Interview erleben offenbar auch eingeschworene Fans dieses inspirierenden Mannes als ein besonderes. Direktlink zu youtube: https://www.youtube.com/watch?v=tGvM4fFVtrY

    Viel Freude beim Anhören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.