Vergebung ist möglich – trotz alledem


Eine bemerkenswerte Geste der Vergebung hat der Bruder eines getöten Mannes der Täterin angeboten: “Ich weiss nicht, ob das möglich ist, aber kann ich sie umarmen?”, fragte Brandt Jean die Richterin. Brandt ist der Bruder von Botham Jean, der am 6. September 2019 in seiner Wohnung in Dallas (USA) von einer Polizistin erschossen wurde.

Das ist umso beeindruckender weil die Tat von Amber Guyer eventuell sogar einen rassistischen Hintergrund hatte. Auch das Strafmaß mit 10 Jahren ist in den USA sehr umstritten, weil viele Straftaten von weißen Polizisten an Afroamerikanern ungestraft bleiben.

Trotzdem ist dieser Moment der Vergebung sehr heilend und berührend. Ganz im Sinne der Zehn Thesen der Vergebung der Luxemburger Kommission “justitia et pax”

Zehn Thesen zur Vergebung

Posted in Herzlichter Getagged mit: , ,
3 Kommentare zu “Vergebung ist möglich – trotz alledem
  1. Avatar Monika sagt:

    Nur so kann man den Hass in der Welt besiegen und die Spirale durchbrechen. Nur so kommt Frieden in diese Welt. Ich habe große Hochachtung vor diesem jungen Mann. Er hat es verstanden. Von ihm können wir viel lernen.

  2. Avatar Sanvja sagt:

    Wow, so berührend. Das ist wahrer Frieden!

  3. Avatar Karin sagt:

    Naja, er ist nicht dumm und weiß, dass es quasi ein Unfall war und keine Absicht oder ein psychischer Blackout.Trotzdem wirklich toll, denn viele Menschen suchen in ihrem Schmerz generell einen Schuldigen, den sie verachten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.