Natürlicher Feuerschutz


In Australien wüten die Buschfeuer stärker denn je. Wir können im Moment nur für die Pflanzen, Menschen und Tiere beten. Perspektivisch kann die Herangehensweise der Ureinwohner Australiens helfen. Denn diese nutzten das Feuer seit Jahrtausenden intelligent, um die Pflanzen und Böden zu regenerieren und Land und Wasser sauber zu halten.

Entgegen der landläufigen Meinung pflegen sie ihr Land aktiv mit “Firestick Farming”, indem sie ein Flickwerk von kühlen Verbrennungen zur richtigen Zeit nutzen, um das Land vor den verheerenden heißen Verbrennungen zu schützen.

Yidumduma Bill Harney vom Wardaman Volk teilt, was die Ältesten ihm beigebracht haben, und er wendet dieses Gesetz heute auf seiner Menngen Station an. Das Gesetz wurde den Menschen in der Schöpfungszeit durch die Geisterfledermaus, Warlang, Makroderma gigas und die insektenfressende Fledermaus ngalamiynmiynmiyn gegeben. Sie erfanden den Feuerstab, Jinggiyn, Clerodendrum floribundum, und gaben diesen an Yagjagula, den Blitzbruder, der die Blitzfeuer erzeugt, indem er seine beiden Steinäxte zusammenschlug. Quelle www.ydproject.com

Mögen sich alle Menschen dieser Möglichkeiten erinnern und wieder im Einklang mit der Natur diese Maßnahmen ergreifen.

Posted in Projekte Getagged mit: ,
2 Kommentare zu “Natürlicher Feuerschutz
  1. Tausend Dank für die wunderbaren Nachrichten über die Aborigines (diesen Beitrag und den über den Ayers Rock vor ein paar Tagen).
    Vor vielen Jahren habe ich das Buch “Traumfänger” von Marlo Morgan gelesen. Es hat damals neue Welten für mich geöffnet.
    Und entweder in diesem Buch war oder von irgendwo anders habe ich erfahren, dass die Aborigines sich entschieden haben, keine Kinder mehr zu bekommen und so nach und nach die Erde zu verlassen. Ich konnte das zwar gut verstehen, war aber auch sehr traurig darüber.
    Umso mehr freut es mich jetzt zu erfahren, dass zumindest einige noch aktiv da sind und dass auch die Weisheiten der Aborigines jetzt in dieser so kritischen Zeit vielleicht doch noch hier und da angenommen werden und wirken können.
    Ich bin so froh darüber! Und habe tief innerlich mal wieder das Gefühl, dass allem äußeren Anschein zum Trotz einfach doch jeder zur rechten Zeit am rechten Ort ist :-)).

  2. Avatar Mona sagt:

    An den Feuern der Ureinwohner dieses Planeten sitzen die, auf die wir warten.
    Wenn Indigene aus verschiedenen Kontinenten sich begegnen, staunen sie, dass ihre KollegInnen von ihren Völkern mit dem selben Auftrag, mit der Erlaubnis zu sprechen, entsandt sind.
    Wohl uns, wenn wir mit dem Herzen hören können.
    Aho! MonaKa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.