Der Samentempel von Großmutter Flordemayo

Foto: Flordemayo The golden Path

Der Samentempel ist die Verwirklichung der ursprünglichen Vision von Großmutter Flordemayo von einem Ort, an dem die Samen des heiligen Erbes für zukünftige Generationen geschützt werden.

Das gemeinnützige Projekt existiert seit 2012 und dient als Saatgutquelle für die Region, wie z.B. die Estancia Seed Library, sowie für viele Einzelpersonen in New Mexico und anderswo. Auf der Webseite finden sich viele Angebote und Bildungskurse über das Teilen von Samen und die Feier der Spiritualität, die in den Samen getragen wird. Die Samen selbst werden aber nicht verkauft oder anderweitig monetarisiert.

Mehr denn je ist es heute wichtig, dass wir unser Saatgut für die Zukunft und für unsere Gemeinden schützen und vermehren. Ein Großteil der Vielfalt des Saatguts geht verloren, da weniger Menschen das ursprüngliche Saatgut pflanzen, da sich die moderne Landwirtschaft auf gentechnisch verändertes und patentiertes Saatgut zur Herstellung unserer Pflanzen verlässt.

Die Samen in unserer Sammlung stammen aus zahlreichen Spenden von Proben traditioneller Sorten von Mais, Bohnen, Kürbis, Getreide, Gemüse und Kräutern. Der Samentempel ist als kontrollierte Umgebung konzipiert, die die Lebensfähigkeit der gelagerten Samen schützt. Vom Samentempel aus wurden viele Arten von Samen aus unserer Sammlung an Freiwillige geschickt, die geholfen haben, sie zu züchten und zu vermehren, sie stark zu halten und eine Bestandsquelle für die Verteilung an andere zu schaffen. Die Arbeit zur Erhaltung dieser Samen gibt uns ein Gefühl von Zweck und Einheit und fördert die Beziehungen in der Gemeinschaft, die unser wahrer Reichtum sind.

Mehr zu dem Projekt und Unterstützungmöglichkeiten hier. Die newslichter unterstützen das Projekt schon seit vielen Jahren immer wieder durch Spenden.

Unterstützt den Pfad für künftige Generationen

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.