Shelter108-Hostel für ethnisch tibetische Kinder


Schönes Projekt von Maria von Blumencron, die durch den Dokumentar-Film”Flucht über den Himalaya” bekannt wurde und damals diese Initiative ins Leben rief. Sie schreibt: “Dies ist ein kleines Video zu unserem Shelter108-Hostel für ethnisch tibetische Kinder und Jugendliche, das ich bei meinem Besuch im Oktober 2019 mit dem Handy gedreht habe.

Lernen sie die Kinder und Jugendlichen unseres Projektes kennen, die aus einem der entferntesten und schönsten Winkel dieses Planeten nach Kathmandu kommen, um hier zur Schule zu gehen, weiterführende Ausbildungen zu machen und danach wieder in ihre Heimatdörfer zurück kehren … um dort mit dem gewonnen Wissen das Leben der Menschen und ihrer Familien schöner, gesünder, heller, wärmer und einfacher zu machen.

Viel Freude beim Ansehen!
Eure Maria von Blumencron

PS: Seid nachsichtig mit dem Ringen ‘unserer’ Kinder nach den richtigen Worten. Sie kamen aus nepalesisch-tibetischen Grenzland ohne jegliche Englisch- und Nepali-Kenntnisse und müssen sich nun in der Schule beide Sprachen hart erarbeiten … (Die O-Töne sind untertitelt)

Mehr Infos zu diesem und weiteren Projekten, zu unserer Patenschaftsarbeit und weitere Videos findet Ihr unter:
www.shelter108.de

Shelter108 e.V. unterstützt tibetische Kinder und Jugendliche im Exil in Indien sowie tibetische Kinder und Jugendliche aus der Dolpo-Region im nepalesischen Himalaya. Neben der Absicherung der lebensnotwendigen Bedürfnisse wie einem Dach über dem Kopf und einer gesunden Ernährung und Schulbildung, ist unser langfristiges Anliegen der Erhalt tibetischer Kultur.

Hintergrund Maria Blumencron: Das Schicksal der tibetischen Flüchtlinge brachte Maria hinter die Kamera. Für ihre erste Dokumentation‚Flucht über den Himalaya’erhielt sie fünfzehn internationale Filmpreise. Maria ist Mutter eines Sohnes und Patenmutter jener sechs Flüchtlingskinder, deren Flucht sie vor fünfzehn Jahren für das ZDF dokumentierte. Als Mitbegründerin der Hilfsorganisation Shelter108 e.V. verhalf sie bis zum heutigen Tag über 800 tibetischen Kindern und Jugendlichen zu deutschen und österreichischen Paten und hat zahlreiche Projekte in Indien und Nepal aufgebaut.

2012 wurde die Geschichte ihrer Geschichte mit Hanna Herzsprung verfilmt “Wie zwischen Himmel und Erde”

Mehr Infos unter:
www.maria.von-blumencron.de

Posted in Projekte Getagged mit: ,
Ein Kommentar zu “Shelter108-Hostel für ethnisch tibetische Kinder
  1. Avatar Maria B. sagt:

    Schönes Projekt. Bewundernswertes Engagement.

    Nur wer setzt sich für den Erahlt der bedrohten deutschen Kultur und Ethnie ein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.