Traivelling die Welt mit der Bahn

Weiter weit reisen, aber nicht mit Flugzeug? Dann hilft das erste konsequent klimafreundliche Bahnreisebüro Traivelling bei Bahnreisen in Europa, nach Asien und Nordafrika direkt mit dem Zug.

Vater und Sohn gründen Reisebüro

Screenshot traivelling.de: Elias und Matthias Bohun


Dahinter steckt der 19jährige Österreicher Elias Bohun, der schreibt: „Nach der Matura habe ich eine lange Asienreise gemacht, die meine Sicht auf die Welt verändert hat. Ich habe mich damals dafür entschieden, nicht mehr zu fliegen und bemerkt, dass einiges von dem, was unmöglich scheint, doch möglich ist, so wie z.B. meine Zugreise nach Vietnam. Die Idee für Traivelling entstand in dieser Zeit. Züge mochte ich schon immer, von der Brio- bis zur Modelleisenbahn. Komplexe Schienenverläufe zu konstruieren und mich dann zu freuen, wenn sie funktionierten, war eine Lieblingsbeschäftigung von mir. Heute komplexe Strecken zu planen und zu buchen erfüllt mich mit der gleichen Freude…Traivelling führt also einige meiner größten Leidenschaften zusammen und es freut mich zu sehen, dass Menschen in meinem Umfeld seit einiger Zeit ebenfalls Reisen mit dem Zug planen, die sie vorher mit dem Flugzeug gemacht hätten.”

Sein Vater Matthias Bohun (48) unterstützt seinen Sohn bei der Unternehmung: „Elias hat mit seinem Engagement für die Umwelt in unserer Familie vieles verändert, unsere Sichtweise geprägt, unseren Blick geschärft. Immer wieder fühlte er sich belächelt, nicht ganz ernst genommen in seinen Überzeugungen und erweiterte dennoch in stundenlangen Diskussionen unser Wissen. Wir überdachten viele unserer Einstellungen, verfolgten seine Asienreise mit Spannung. Die Idee für Traivelling nahm nach Elias’ Rückkehr nach Österreich immer konkretere Formen an und es ist eine Freude und Ehre für mich, dieses großartige Projekt mit Elias zusammen voranzutreiben, ihn vor allem jetzt in der Anfangszeit zu unterstützen. Denn die Welt kann so ein Stück weit besser werden.“

Kein Verzicht, sondern Gewinn

Traivelling nimmt ab sofort Anfragen für Bahn-Reisen in Europa oder nach Nordafrika und Asien auf, die nach Anfang März 2020 beginnen, entgegen. Hier alle Infos. Tolle Sache, denn wir denken wie Elias für den der Unterschied zwischen slow und fast travelling so ähnlich ist, wie der Unterschied zwischen slow und fast food: Kein Verzicht, sondern ein Gewinn.

Gutes Gelingen.

Posted in Menschen Getagged mit: , ,
4 Kommentare zu “Traivelling die Welt mit der Bahn
  1. Avatar hannerose sagt:

    na das stell ich mir ja spannend vor – mit der bahn bis vietnam oder island oder so. gerade gestern las ich einen artikel über nachtreisen mit der bahn durch europa. bahnfahren scheint wieder interessant zu werden. zeit muss eine mitbringen für weit entfernte ziele, dafür dann aber wirkliches erleben der reise, des weges, mäandernd dem ziel entgegen. da kommt dann auch die seele mit, die hängt bei mir bei flugreisen nämlich immer hinterher. hat sozusagen den abflug verpaßt.
    danke für den hinweis.

  2. Avatar Rosemarie Kaiser sagt:

    Danke für diesen Beitrag! Ich bin im September 2018 von Weimar aus mit dem Zug nach Kroatien gefahren, mit einem Tag Pause in Graz. Eine wunderschöne Reise. Ich war erstaunt, wie wenig die Nachtzüge (Zagreb – Split und auf der Rückfahrt Rijeka – München) ausgelastet waren. Da ist viel Luft nach oben, und wenn es mehr Nachfrage gibt, werden auch modernere Waggons eingesetzt werden, da bin ich zuversichtlich. Also, ihr lieben reisefreudigen Menschen, fahrt mit dem Zug, es macht Freude! Diesen Sommer geht die Reise nach Stockholm und Göteborg, mit dem Zug natürlich.
    Rosemarie

  3. Avatar isolde werst sagt:

    tolle Idee!
    Ich erinnere mich immer wieder gerne an meine erste große Reise in den 70er Jahren
    als ich mit einer Freundin von Frankfurt nach Indien auf dem Landweg gereist bin.Damals war der Weg mindestens so spannend und interessant wie das Ziel.
    So möchte ich auch heute reisen, wenn auch nicht so weit. Deshalb freue ich mich über dieses besondere Reisebüro. Viel Erfolg und Glück wünsche ich euch!

  4. Avatar Johannes sagt:

    wow – endlich: warte schon länger auf die Seidenstraße, am liebsten natürlich mit dem Zug nach Asien.. mal schaun, wann deas Zeitfenster lang genug offen ist 🙂
    Danke & viel Erfolg bei dieser Pionierarbeit!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.