Joaquin Phoenix bewegende Oscar Rede


Joaquin Phoenix sprach in seiner Oscar-Dankesrede bewegende Sätze: „Ich habe viel nachgedacht über einige der besorgniserregenden Probleme, die uns gemeinsam betreffen, und manchmal denke ich, wir meinen – oder es wird uns suggeriert – wir hätten unterschiedliche Sachen zu verfechten. Aber ich sehe da Gemeinsamkeiten. Ich glaube egal ob wir über Ungerechtigkeiten der Geschlechter, Rassismus, Queer-Rechte, die Rechte der Ureinwohner oder Tierrechte reden, reden wir alle über den Kampf gegen die Ungerechtigkeit. Wir reden über den Kampf gegen den Glauben eine Nation, ein Volk, eine Rasse, ein Geschlecht oder eine Spezies hätte das Recht andere ungestraft zu beherrschen, zu kontrollieren, zu benutzen und auszubeuten.

Wir haben uns sehr von der natürlichen Welt abgetrennt. Und wir gehen in die natürliche Welt und berauben sie ihrer Ressourcen. Wir glauben, wir hätten das Recht künstlich eine Kuh zu besamen und ihr das Baby zu stehlen, sobald sie es zur Welt gebracht hat, obwohl ihre Schreie vor Seelenqual unmissverständlich sind. Und dann nehmen wir ihre Milch, die eigentlich für ihr Kalb ist, und tun sie in unseren Kaffee und unser Müsli….

Aber als Menschen in Bestform können wir so einfallsreich und kreativ und erfinderisch sein und ich glaube, wenn wir unsere Liebe und unser Mitgefühl als Leitprinzipien nutzen, dann können wir Systeme des Wandels ersinnen, entwickeln und uns einsetzen für alle empfindungsfähigen Wesen und für die Umwelt.

Nun, ich war ein ziemlicher Halunke in meinem Leben. Ich war selbstsüchtig. Ich war manchmal grausam und mit mir war es schwierig zu arbeiten. Und ich bin dankbar… So viele von euch in diesem Raum haben mir eine zweite Chance gegeben. Und ich glaube das ist es, worin wir am besten sind, wenn wir uns gegenseitig unterstützen – nicht wenn wir uns gegenseitig ausschließen für vergangene Fehler, sondern wenn wir uns gegenseitig helfen zu wachsen, wenn wir uns gegenseitig bilden, wenn wir uns gegenseitig zur Erlösung geleiten. Das ist das Beste der Menschheit/Menschlichkeit.”

Dann bevor er die Bühne mit seinem Oscar verließ, erwähnte Phoenix seinen verstorbenen Bruder River, der 1993 im Alter von 23 Jahren an einer Überdosis Drogen starb mit einem Zitat „Als er 17 war, schrieb mein Bruder folgende Zeilen: »Eile zur Rettung mit Liebe, und Frieden wird folgen«

Danke für dem Hinweis und die Übersetzung von Tim Werner auf facebook.

Posted in Menschen Getagged mit: ,
4 Kommentare zu “Joaquin Phoenix bewegende Oscar Rede
  1. Avatar Björn S. sagt:

    Danke für’ Teilen. Großartige Worte!

  2. Avatar Diane Landgraf sagt:

    Ich sage auch Danke fürs Teilen!

  3. Avatar Angela sagt:

    Hat sich schon einmal jemand den Film “Joker” angesehen?
    Ich frage mich, was da gerade passiert?
    Rede und Film passen für mich nicht zusammen, oder verstehe ich das bloß nicht?

  4. Avatar Monika Evers sagt:

    Vielen Dank auch für die Übersetzung, so können auch Menschen wie ich an diesen berührenden Worten teilhaben. Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.