Poesie: Steh auf

Foto: Elske Margraf

Manchmal ist es einfach Zeit aufzustehen
und weiter zu gehen.
Weil das Jetzt sich erfüllt hat.

Das Alte loslassen
und dem Neuen mutig entgegen treten,
auch wenn Du das Neue noch nicht kennst.

Lächle mutig in die Zukunft,
dann lächelt die Zukunft in Deine Gegenwart.

Hab Vertrauen, den die Göttliche Ordnung
stimmt immer mit Deinem Seelenplan überein.

Schau nicht zurück, denn beim Zurückschauen
lässt Du immer einen Anteil von Dir in der Vergangenheit.

Schau nach vorne und nimm Dich im Ganzen mit.

In Deiner lichten Kraft Deines Seins,
gehst Du den goldenen Pfad des Lebens.

Nur Du kannst diesen einzigartigen Weg beschreiten,
und nur Du bestimmst diesen Weg.

Steh auf und geh dem Leben entgegen.
Dein Leben wartet auf Dich.

Manuela Steinbrecher

Zur Autorin: Manuela Steinbrecher ist seit ihrer frühen Kindheit medial begabt. Als Sopranistin hat sie eine starke Verbindung zur Musik besonders zur menschlichen Stimme. Daraus entwickelte sie die Santavoce®-Methode. Sie ist eine universelle Heilmöglichkeit mit Hilfe von Tönen durch die eigene Stimme. Für jeden, der mit der Heilfrequenz seine spirituelle Entwicklung voranbringen möchte. Santavoce® fördert die innere Heilwerdung für Körper und Seele. Bei diesen Prozessen begleiten wir Sie gerne.

Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,
4 Kommentare zu “Poesie: Steh auf
  1. Avatar Udo Guhl sagt:

    Vor ca. 3 Jahren, ich hatte mich gerade von meiner Frau getrennt, sah ich in einem Schaufenster in einer belebten Strasse, ein großes Plakat hängen. Sinngemäß habe ich noch folgendes in Erinnerung: “Es kostet mehr Energie und Lebenszeit, Beziehungen (welche auch immer) aufrecht zu halten, als sich auf neue Lebenssituationen einzulassen und dem Neuen entgegen zu treten.”
    Also Manuela, Danke für deine Zeilen! Mut wird belohnt und letztendlich will die Seele Neues erfahren und wachsen. Deine wunderbar formulierten Zeilen unterstreichen dies sehr deutlich!

  2. Avatar caroline sagt:

    ein wunderschönes gedicht, herzlichen dank manuela, du hast mich fast zu tränen gerührt, ganz tief in meiner seele berührt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.