Poesie: Sturm

Foto: Pixabay

Der Wind bläst fort,
was ausgedient hat.
Er weht in jede Nische,
wirbelt auf, was gesehen
und gefühlt werden möchte.
Er bringt das Wirrsal
vor der Lichtung.

Der Wind peitscht das Meer auf.
Es steigt,
überspült das Ufer,
nimmt mit, was nicht mehr trägt.
Das Wasser dringt in Räume.
Flutet sie, hinterlässt Spuren.
Es drängt zu Neubeginn.

Wenn der Wind verstummt,
kehrt Stille ein.
Der Himmel lichtet sich.
Die Sonne heilt die wunden Räume.
Sie trocknet den Boden
und wärmt Leib und Seele.

Wenn es uns aufwühlt,
ist es gut, zu erinnern,
was uns Halt gibt.
Frage dich:
Was trägt mich?
Was nährt mich?
Was darf nun gehen?

Spüre hinein in die Verbindung.

Lasse los was der Wind davon trägt.
Übergib dich dem Sturm.
Mit allem. Bedingungslos.
Für den Moment.
Spüre die Berührung die er bringt.
Erinnere deine Wurzeln.
Vertraue auf die Kraft,
hinter der Wunde.

Stelle dich bewusst in den Sturm
und sprich laut:
Ich lasse geschehen.
Ich gebe mich hin.
Ich nehme an.

Dann wird es still in dir.
Du empfängst den Segen
und die Sonne wärmt dein Herz.
Umarme dich sanft.
Das Neue heißt dich willkommen.
Zart und klar.

Mutig setzt du deinen Weg fort.
Schritt um Schritt.

© Alexandra Thoese

 

Alexandra Thoese

Hier findest du Geschichten und erlebte Imaginationen, die Alexandra Thoese geschrieben hat: „Gefühle sind wichtige Begleiter in unserem Leben. Ich gebe ihnen gerne eine Gestalt und lade sie damit in mein Leben ein.“

Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,
6 Kommentare zu “Poesie: Sturm
  1. Liebe Alexandra,

    Danke für diese wundervolle Aneinanderreihung von Bildern, die in meinem Kopf entsteht, mich friedlich stimmt und mein herz mit Licht und Wärme flutet. Herzerwärmend schön!

    Segensgrüße für diese reinigenden Zeit

    Imke

    • Avatar Alexandra Thoese sagt:

      Liebe Imke,
      hmmmmm, wie schön, dass dich meine Worte mitnehmen und dein Herz lichten und wärmen. Hab vielen Dank für deine Worte.

      Hab eine gute Zeit
      Alexandra

  2. Avatar Roswitha sagt:

    Immer wieder berühren mich deine Worte. Danke sehr!

  3. Avatar Jenny sagt:

    Wunderbare Zeilen, gerade für den Frühlingsanfang. Danke für diese inspirierenden Worte und einen lieben Gruß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.