Jane Goodall: Die Saat der Hoffnung

In diesem bezaubernden Video teilt Jane Goodall, wie ihre Wünsche und Hoffnungen auf wunderbare Weise durch die Natur und ihre Mutter genährt wurden.

Ihre Liebe zu Tieren war angeboren und sie konnte gerade krabbeln, da brachte sie die ersten Regenwürmer ins Haus. Mit viereinhalb Jahren zog die Familie aufs Land und sie begann zu erforschen, woher die Eier kamen.

Im Schutz ihrer großzügigen Mutter lernte sie, neugierig zu sein, Fehler machen zu dürfen, nie aufzugeben und Geduld. Ihr Rüstzeug für ihre Laufbahn als Forscherin. Mit 10 fasste sie den Entschluss, nach Afrika gehen zu wollen. Eigentlich unmöglich, aber auch hier unterstütte sie ihre Mutter mit dem Gedanken, das alles möglich ist, wenn man alles dafür tut. Der Rest ist die wundervoller Geschichte der Jane Goodall.

Heute ist die unglaublich agile über 86jährige als Aktivistin unterwegs. Und nun unterstützt sie die jungen Menschen ihren Weg zu gehen. Den Weg der Hoffnung, der für die ganze Erde so wichtig ist. Hier der Trailer des neuen National Geographic Films „Hope“:

Das zweistündige Dokumentarfilm-Special führt die Zuschauer durch die Kapitel von Dr. Goodalls Reise mit ihren bahnbrechenden Entdeckungen in Gombe bei der Erforschung wilder Schimpansen, einschließlich ihres unermüdlichen Aktivismus für Mutter Erde, der Gründung ihrer gemeinnützigen Organisation, des Jane Goodall Institute (JGI) und des Jugendprogramms Roots & Shoots, zusammen mit ihren aktuellen Bemühungen, die nächste Generation zu inspirieren.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Menschen Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.