Verbinde Dich 53+54: Von Bienen und Hummeln lernen

Foto: Imke Rosiejka

Von Imke Rosiejka. Die Bienen und Hummeln schenken mir dieser Tage eine Übung in Hingabe und Sein, zeigen mir, wie leicht es für mich ist, zur Ruhe zu kommen und einfach nur zu im Moment zu leben. Denn wenn ich am Kirschbaum stehe, der in voller Blütenpracht erstrahlt (hat er jemals so wundervoll geblüht oder hat sich meine Wahrnehmung verändert?), wenn ich mit meiner Kamera in das Blütenmeer eintauche, dann atme ich, lächle und fange lichtvolle Momente ein.

Ich spüre die Kraft der Natur, die ihrem Seelenplan folgt, höre ein betörendes Summen um mich herum, begrüße jeden Ankömmling am Baum und empfinde einen tiefen Frieden in mir aufsteigen.

Gestern kam unsere Nachbarin zufällig dazu. Statt wie üblich ein kurzes Schwätzchen zu halten, standen wir nun zu zweit an unserem Kirschbaum (in gebührendem Abstand, versteht sich) und ließen den Mo­ment in uns hineinfließen. So waren wir zu zweit, verbunden in der Betrachtung der mit voller Hin­gabe summenden Bienen und Hummeln.

Ich bin sicher, dass wir beide, ohne es zu merken, auch andere an diesem Tag mit einem beseel­ten Lächeln angesteckt haben, weil wir diesen Frieden in uns aufgenommen haben, er nun durch uns hindurchfließen konnte.

Solange der Kirschbaum blüht (unsere Apfel- und Birnbäume werden diese Vergnügen noch verlän­gern) werde ich in dieses lebendige Summen eintauchen, und wenn sie Ernte ansteht lächelnd daran zurückdenken.

Und ich weiß plötzlich, dass alles einen Sinn hat, dass alles seinen/ihren Gang geht, wenn ich mich nicht dagegen auflehne, nicht dagegen kämpfe, sondern tue, was getan werden kann.

Ein bisschen so wie die Bienen und Hummeln und alle anderen Mitgeschöpfe, die ich noch deutlicher wahrnehme, weil ich gerade nicht arbeiten kann. Alle folgen ihrem Plan, und wenn das eine gerade nicht möglich ist, geht etwas anderes umso besser.

Und so summe ich ein Liedchen und schaue ich, was sich heute zeigt, genossen und/oder erledigt werden will. Und dann tu ich es einfach.

Ich wünsche euch summende Momente, die euch mit Frieden aufladen und euch stärken bei allem, was euch begegnet und vielleicht gerade euer friedvolles Lächeln braucht!

Herzensgrüße
Imke

Unter https://www.wordpress.imke-rosiejka.de/gedankensplitter/ findet ihr weitere Kurztexte und Kurzgeschichte, die euch ein Lächeln in Gesicht zaubern können.

Posted in Lichtbild, Lichtübung Verwendete Schlagwörter:
2 Kommentare zu “Verbinde Dich 53+54: Von Bienen und Hummeln lernen
  1. Avatar Franzi sagt:

    Wunderbar Imke, ich kann das Summen direkt fühlen. Und mir geht es genauso, ich frage mich beinahe jeden Tag “Ist der Frühling jemals so schön gewesen?”. Schicke euch Liebe und ein Lächeln, ihr tut so gut

  2. Sehr schön geschrieben liebe Imke. Ich bin von den Bienen u Hummeln auch angetan und beobachte sie auch gerne in ihrem treiben. Meist intuitiv halte ich inne und höre das Summen. Dann schaue ich genauer hin und entdecke sie. Auf dem ersten Blick kaum zu sehen in ihrer Vielfalt.
    Das sie ihren Plan folgen ist ein sehr schöner Gedanke und eine tolle inspiration.
    Vielen Dank, ich freu mich schon auf den nächsten Impuls von dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.