Jacinda Ardern schreibt Geschichte


Jacinda Ardern schreibt wieder einmal Geschichte indem sie in Neuseeland mit absoluter Mehrheit in ihrem Amt als Premierministerin bestätigt wurde. Sogar der Dalai Lama gratulierte ihr und hob ihren Mut und ihre Führungsstärke hervor.

Die faz zu der erst 40jährigen charismatischen Frau: “Die neuseeländische Premierministerin galt bei ihrer ersten Wahl vielen als Anti-Trump. In ihrer ersten Amtszeit hat sie das bestätigt. Krisen bewältigte sie mit Empathie und Entschlossenheit. Dafür haben sie die Wähler belohnt.”

Ardern selbst sagte in ihrer Dankesrede:

We are living in an increasingly polarised world. A place where more and more people have lost the ability to see one another’s point of view. I hope that this election New Zealand has shown that this is not who we are. That as a nation we can listen and debate. After all, we are too small to loose sight of other peoples perspective.” (Wir leben in einer zunehmend polarisierten Welt. Eine Welt, in der immer mehr Menschen die Fähigkeit verloren haben, den Standpunkt des anderen zu sehen. Ich hoffe, dass diese Wahl in Neuseeland gezeigt hat, dass wir das hier nicht sind. Dass wir als Nation zuhören und debattieren können. Schließlich sind wir zu klein, um die Perspektive anderer Menschen aus den Augen zu verlieren).

Hintergrund : Jacinda Ardern wurde 2017 mit 37 Jahren die jüngste Premierministerin Neuseelands. Sie verfolgt nach eigenen Angaben eine progressive Politik, setzt sich für eine multilaterale Politik und für Maßnahmen gegen den Klimawandel ein. Als Premierministerin setzte sie unter anderem ein reformiertes Steuersystem zugunsten von Familien, eine bessere Förderung ländlicher Regionen und Maßnahmen für bezahlbares Wohnen durch. Sie selbst wurde während ihres erstes Regierungsjahres Mutter und setzte auch hierbei ein Zeichen von besonderer Kraft.

Weibliche Führungskraft in Zeiten der Gewalt

Posted in Menschen Verwendete Schlagwörter: ,
3 Kommentare zu “Jacinda Ardern schreibt Geschichte
  1. Avatar Anja N sagt:

    Jacinda Ardern ist für mich die Lichtgestalt politischer Führung. Und dass sie in dieser Art zu führen so haushoch bestätigt wurde, gibt mir Zuversicht für den Wandel, der aktuell im Gange ist. Den Paradigmenwechsel. Das Göttlich-Weibliche bahnt sich seinen Weg zurück. Endlich! Danke!

  2. Avatar Johannes sagt:

    Herzlichen Glückwunsch & bitte mehr davon, schneeell!!!!

  3. Avatar Sabine sagt:

    Ich bin so glücklich, dass sie allen zeigt, dass es vom Wähler honoriert wird komplexe Themen anzugehen. Es gibt eine Alternative zu „weiter so“ und es ist noch lange nicht alles „alternativlos“. Unsere Regierung geht so viele Themen nicht an: Abschaffung Ehegattensplitting, Quote für weibliche Vorstände“, Annäherung an eine 24 h Betreuung von Kindern, so dass SchichtarbeiterInnen etc auch die Wahl haben. …. Automatische Abführung der Mehrwertsteuer bei Umsatzerlösen von Händlern aus dem Ausland durch Plattformen wie Amazon. … Steuergerechtigkeit. ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.