Leuchtfeuer

Foto: Vera Bartholomay

Von Vera Bartholomay. Viele der täglichen Nachrichten wiegen schwer. Wer hat dabei nicht auch dunkle Tage und sorgenvolle Stunden. Kaum hatten wir ein wenig Hoffnung, dass die Zeiten besser werden würden, können wir jetzt nicht darüber hinwegsehen, dass die tiefe Transformation noch andauert und uns in vielen Bereichen sehr herausfordert, denn eine tiefe Verwandlung ist alles andere als ein Kinderspiel.

In den letzten Jahren hatte ich (und viele mit mir, vielleicht auch du?) zunehmend das starke Gefühl, dass in unserer Gesellschaft ganz viel Altes stirbt. Aber weder wusste ich genau was, noch habe ich das Neue klar gesehen. Im letzten Winter war es sogar als ein regelrechtes „Drängen“ wahrnehmbar, das alles andere als angenehm war. Dann kam die Virus-Krise und alles wurde tatsächlich so ganz anders, obwohl wohl niemand es genauso hätte vorhersehen können.

„Was Licht geben soll, muss brennen“ sagt Viktor Frankl. Wir müssen im Leben immer wieder brennen und dabei auch Altes, Ungutes verbrennen. Mitten drin in solchen Feuern fühlt sich aber niemand wohl. Ein Wechsel der Zustände, eine wirkliche Transformation ist wohl immer mit Schmerz, Angst und Verwirrung verbunden.

Nichtsdestotrotz haben wir mitten drin nicht wirklich eine Wahl. Es gibt kein Zurück. Die einzige Hilfe ist die bewusste Hingabe an den Veränderungsprozess.
Ganz allein durch die Verwandlung zu gehen kostet besonders viel Kraft. Zeit für eine stärkende und leuchtende Wintergemeinschaft, die uns durch die kommenden Monate stützen kann. Mit Gedanken und Inspirationen, Austausch mit Gleichgesinnten. Mit Fokus auf alles, was sich verabschiedet, aber auch, und was dabei neu entstehen kann.

Mein Angebot an euch:
Ihr bekommt 10-Leuchtfeuer-Briefe im Abstand von 2-3 Wochen. Mit Themen, die zu eigener Reflexion anregen, die Mut machen und Hoffnung schenken.
Beginn: Anfang Dezember 2020 Kosten: Frühbucherpreis 59 EUR (bis 15. November 2020), danach 69 EUR.
Wer diese Summe zurzeit nicht zahlen kann, möge sich bei mir für einen ermäßigten Preis melden, denn ich will diese Gemeinschaft wirklich für alle möglich machen. Anmeldung an info@vera-bartholomay.com

Vera Bartholomay

Zur Person: Vera Bartholomay ist Autorin, Seminarleiterin und Therapeutin mit Themen wie persönliche Entwicklung, ganzheitliche Körperarbeit und Begleitung von Menschen in ein erfülltes privates und berufliches Leben. Sie unterrichtet in Deutschland, Norwegen und der Schweiz. Ihre Bücher: „Heilsame Berührung – Therapeutic Touch“ und „Projekt Sehnsucht. Ein Mutmachbuch für alle, die von der Selbstständigkeit träumen“.
www.vera-bartholomay.com

Posted in Lichtübung Verwendete Schlagwörter:
3 Kommentare zu “Leuchtfeuer
  1. Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Diesem wundervollen Angebot! In diesen Zeiten ist jede kraftvolle Hilfe sinnvoll!

  2. Liebe Vera!
    Auch ich wünsche dir, dass du viele Menschen damit unterstützen kannst – so wichtig, dass wir alle gemeinsam ermutigen und hoffnungsvoll bleiben, auch wenn es, wie im Moment, danach aussieht, als sei der Wandel im Geburtskanal stecken geblieben.
    Ich bin überzeugt, dass wir eine wundervolle Geburt erleben werden und sende meine Impulse ebenfalls in die Welt – über Lichtblicke und Wegbegleiter auf meiner Internetseite, aber auch, indem ich unsere Künstler*innen und Freischaffenden nach Kräften unterstütze, damit sie uns erhalten bleiben.

    Ich freue mich und bin dankbar, Teil dieser Gemeinschaft zu sein!

    Lasst uns unser Licht nicht unter den Scheffel stellen, sondern auf den Leuchter, damit es weit sichtbar ist!
    Wo Licht ist, hat Dunkelheit keine Chance!

    Herzensgrüße und lichtvolle Gedanken
    Imke

  3. Avatar Björn S. sagt:

    Danke für diesen wichtigen Text und auch für Eure tollen Kommentare! Es fühlt sich für mich und bei mir momentan auch wie ein Steckenbleiben an. Aber die Hoffnung, der Glaube und die Liebe tragen mich – und ich hoffe auch andere – weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.