Wie wundervoll du im letzten Jahr gewachsen bist

Von Claudia Shkatov. Heute Nacht hatte ich einen krassen Traum. Ich schlitterte durch eine absurde Geschichte, die mir lauter wilde alte Gefühle von Überforderung und Verzweiflung bescherte.  Mein Wecker beendete das Ganze in dem Moment als mir auf dem Höhepunkt der Katastrophen jemand einfiel, der mir zur Hilfe kommen könnte. Es war als hätte ich plötzlich einen kleinen Draht zum Himmel gefunden und damit die Hoffnung auf Rettung. Kurz nach dem Wecker rief mich dann noch genau der Mensch an, der im Traum meinen Retter spielte :-).

Im Nachklang wird mir gerade bewusst wie sehr ich mich heute Morgen in mir und bei mir fühle.  Ich spüre Tränen, die sagen „Es war schlimm, solange nicht bei mir zu sein.“ Und sie sagen „Danke, dass ich alles, was ich erlebt habe, erlebt habe. So konnte ich mich finden.“ Und sie sagen auch „Was für ein Glück, dass Du wieder da bist.“ Es fühlt sich tatsächlich an wie das Wiedersehen mit einem geliebten Menschen den ich lange Zeit vermisst hatte.

Das Wiedersehen

Weißt Du, wie das ist, so jemanden endlich wieder in die Arme zu schließen? Die Wärme zu spüren in der Umarmung, seinen Geruch wahrzunehmen, den Du so gut kennst, vielleicht das Kitzeln seiner Haare in Deinem Gesicht oder das Piecken seiner Brille an Deiner Wange. Du spürst Deinen und den Herzschlag des anderen Menschen. Und Euren Atem. Und Du hörst schließlich die Stimme des anderen. Kennst Du das? Weißt Du, wie schön das ist? Welche Erleichterung und welche Freude Dich erfüllt in solchen Momenten? Sicher kennst Du das. So fühlt es sich gerade in mir an.

Und da ist ein Glücksempfinden darüber, dass mir in diesem Moment so klar ist wie noch nie, dass ich mich gut um mich kümmere. Ich sorge dafür, dass ich rechtzeitig ins Bett gehe und genug Schlaf bekomme. Ich achte darauf, dass ich mir dreimal am Tag etwas wirklich Gutes zu essen gebe. Ich achte auf Bewegung und frische Luft und meinen Rhythmus und mein Tempo. Und ich sorge dafür, dass ich soviel Berührung, Liebe, Umarmung, Freude, Lachen, Luft, Abenteuer, glückliche Überraschungen, Fülle, Stille habe, wie ich es will und brauche.  Und vieles mehr….

Kümmere ich mich etwa darum, dass morgen die Sonne wieder aufgeht?

Und weißt Du, während mir das bewusst wird, taucht auch gleich eine Stimme auf, die sagt, „oh je,  du bist ja total selbstbezogen…“ Und sofort weiß ich: Ja, das bin ich. Und das ist so gut so und macht ganz viel Sinn und erhöht sogar das Bruttosozialprodukt! Denn von hier aus kann ich auch sehr effektiv für andere da sein, und mich und meins mit ihnen teilen. Und ich bin unerschöpflich! Und das ist alles andere als trivial. Darin liegt die ganze Kraft meiner Ganzheit. Erst wenn ich wirklich bei mir ankomme, mir vertraue, mich so gut kenne, dass ich auch weiß, wer ich bin und was ich brauche, kann ich gut für mich sorgen. Und dann endet das Aufspalten meiner Energien zwischen „Soll ich oder soll ich nicht?“, „Dieser Mensch oder ein anderer oder vielleicht doch lieber nicht?“ und „Heute oder morgen oder später?“.

Dann wird mein Leben leicht. Ich kümmere mich um die Basics. Und das fühlt sich himmlisch an. Ausgeschlafen, gut genährt, kraftvoll, frei atmend, ausgerichtet. Immer wieder. Und besonders dann, wenn es mir gerade nicht so gut geht. Und von hier aus fühle ich mich so vollständig, dass alles Zukünftige, alle Träume und Sehnsucht nicht mehr meine Angelegenheit sind. Kümmere ich mich etwa darum, dass morgen die Sonne wieder aufgeht???

Bereit für alle Geschenke dieser Welt

Das fühlt sich in etwa so an wie damals als Kind am Heiligen Abend. Meine Geschwister und ich standen mit roten Wangen vor Begeisterung hüpfend vor der Wohnzimmertür und warteten darauf, dass das Glöckchen klingelte. Und keiner von uns wäre auf die Idee gekommen zu denken „Oh je, hoffentlich sind die richtigen Geschenke da.“ oder „Und was, wenn jetzt gleich die Tür aufgeht und Darth Vader haut mir eine rein?!!!“

Wir waren in diesen Momenten einfach nur bereit für alle Geschenke dieser Welt…. Für uns war klar, alles was jetzt kommt ist wundervoll. Es wird hell sein. Es wird gut sein. Und wir alle werden eine herrliche Zeit haben mit unseren Geschenken und mit einander.

Zuhause Sein

Vielleicht hat nicht jeder von uns solche Kindheitserinnerung . Doch die meisten von uns haben eine Referenz in sich für Momente der frohen Erwartung und des Wissens. Und selbst wenn Dir gerade nichts dazu einfällt, dann wisse bitte: In dem Moment, in dem Du wirklich da bist mit Dir und für Dich, wird alles und jeder andere der dazu kommt zu einem glücklichen Weihnachtsgeschenk. Und wieder blinzeln Tränen in meinen Augen :-). Wie auch für mich ist es für viele von uns eine Entwicklung, die ein wenig Zeit braucht. Wir brauchen Zeit um uns zu lösen aus der Enge unserer Konditionierungen von Mangel, Angst, Scham und Trennung. Und sie bringen uns sicher zu uns! Das Leben sorgt dafür, indem es uns Verluste oder Zusammenbrüche beschert oder wild damit vor unserer Nase herumfuchtelt. Gefühlt ist es dasselbe.

Das Bild, das ich für mich  jetzt dazu habe, ist dass ich mit vielen Claudias an einem großen Tisch sitze. Mein Inner Being – nenn’ es Seele, Höheres Selbst oder von mir aus Gott –  sitzt mittendrin. Und sie ist für alle anderen da. Aus diesem Grund haben sie sich endlich auch alle wieder zuhause versammelt. Hier ist es jetzt sicher, warm, köstlich und sehr lebendig. Und keine von uns Claudias würde dieses Zuhause jemals und um keinen Preis wieder verlassen.

Ganz, Heil und Heilig

Ich wünsche mir, dass meine Bilder und Worte in diesen Weihnachtstagen, Raunächten und Zeiten des Jahreswechsels eine Resonanz in Dir finden. Und ich wünsche mir, dass Du – egal was im Außen alles so passiert oder nicht passiert – diese Zeit, die für viele von uns sehr still zu werden scheint, nutzen kannst, um ganz bei Dir und in Deiner Ganzheit anzukommen. Das Leben und alle Engel und wir alle sind gerade da, um diesen Weg gemeinsam mit Dir und mir zu gehen.

Eckhart Tolle erzählte neulich in einer Meditation, dass die englischen Worte „whole“ (ganz), „healing“ (Heilung) und „holy“ (heilig) ein und denselben Wortstamm haben. Mir gefällt es zu denken, dass Ganzsein, Heilsein und Heiligsein ein und dasselbe sind. Es ist ein Gefühl das ich aus meinen Reisen in die südafrikanische Halbwüste Great Karoo kenne. In dieser wilden unberührten Natur hab ich es immer wieder gefunden. Und irgendwie sitzt sie jetzt ständig mit mir auf dem Sofa und hat diese Ganzheit auch in mir wieder hervorgeholt.

Wähle Soul Food

Fühl Dich umarmt und gehalten in dieser wilden und wertvollen Zeit! Schenk Dir in diesen Tagen Soulfood statt Fastfood auf allen Ebenen, ob es um Essen geht, Filme, die Du siehst, Bücher, die Du liest, Musik, die Du hörst, Nachrichten, denen Du folgst oder Menschen, mit denen Du Deine Zeit verbringst, geht. Wähle all das, was in Dir Gefühle erzeugt, die Dein Wohlgefühl und Dein Wunschgefühl unterstützen und gib Deinem Kopf eine Pause. Wähle SOUL FOOD :-).

Ich wünsche es Dir in großer Fülle. Und dass Du es in jedem Winkel eines jeden Moments für Dich entdeckst.

Frohe Weihnachten und einen sanften Gleitflug ins Neue Jahr 2021 für Dich und Deine Liebsten!!!
Claudia

PS Vom 19.12.20 bis zum 05.01. widme ich mich ganz der Stille, meiner Familie und dem Schreiben. Wenn Du Dir allerdings für ein wichtiges Thema Unterstützung noch während der Raunächte wünschst, dann kannst Du für den 04., 05. und 06. Januar noch Termine bei mir buchen. Und auch im Anschluss an den 06. Januar 2021 bin ich wieder für Dich da. Schreib mir einfach!

Foto: Claudia

Claudia Shkatov
Coach, Visionärin, Autorin
www.blissbow.de
@soulquestretreats
instagram.com/soulquestretreats

Sharing is Caring 🧡
Posted in Kolumne Verwendete Schlagwörter:
4 Kommentare zu “Wie wundervoll du im letzten Jahr gewachsen bist
  1. Avatar Sabine sagt:

    Danke Deine Wirte berühren mich und bringen etwas zu, klingen in mir 💗💕

  2. Avatar Miriam sagt:

    Claudia, ich danke dir von Herzen. Welch eine Fülle, welch ein Reichtum – so geht Leben! Ein Freudentanz …

  3. Avatar Judith sagt:

    Herzlichen Dank liebe Claudia.Was für ein wundervoller Impuls.Ich wünsche dir alles Liebe 🥰🌈❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.