Fülle und Verteilung

Bild: Almuth Lichte

Von Almuth Lichte. Ein deutscher Sänger hat im letzten Jahrhundert davon gesungen, dass mit 66 Jahren das Leben anfängt. Und für mich stimmt das so in etwa: Ich wurde Rentnerin, Oma und es kam Corona. Und ein wunderbares Buch von Neal Donald Walsch (Gespräche mit Gott), auch aus dem vorigen Jahrhundert hat mich gefunden undauf neue Ideen gebracht. Ach ja, und seit 2 Jahren wohne ich nach 30 Jahren Kleinstadtmilieu wieder auf dem Lande in der Natur. Göttin sei Dank.

Die Idee der Weltfamilie fasziniert mich, wie schon bekannt ist. Und wenn auch im Außen von gefühlter Beschränkung die Rede ist, erlebe ich oft die Weite und Freiheit im Inneren und in der Natur. Jedes Blatt, jede Schneeflocke und jeder Mensch ist gleich und auch verschieden. Alles eine Sache der Perspektive. Und nun wird für mich erfühlbar, was gemeint ist mit dem Satz, die Natur braucht den Menschen nicht, aber der Mensch die Natur/Welt.

Wie geht die Weltfamilie mit ihrem Garten um? Aus dem alle Mittel zum Leben kommen? Achtsam und dankbar? Geht sie pfleglich mit den Geschenken um? Oder verschwendet sie die Recourcen, als hätte sie noch eine 2. Welt zur Verfügung? Seit den 70iger Jahren sind diese Tatsachen bekannt und wir müssen ganz schnell umdenken, das heißt auch beim Ernten und
Verteilen der Produkte aus “unserem Garten”.

So hat der Familienrat beschlossen, daß die reiche Verwandtschaft aus Amerika, China, Europa ihren Reichtum mit allen hungernden Verwandten aus Afrika, Mexiko, Südamerika, u.a. teilen muß. In unserer Familie wird ab sofort (grund-)gerecht geteilt. Und grenzenlos gewirtschaftet. Und alle Menschen leben in Liebe, Frieden, Freude, Würde und Gesundheit.
Weltweit-Weltnah.

Seit längerer Zeit verschenke und teile ich, wenn es geht. Und das macht einfach Freude.

Kreatives Tun ist der Ausdruck meiner inneren Freiheit. So oft es geht versuche ich neue Wege zu gehen. Neue Erfahrungen zu erleben und in jedem Moment bewusst zu bleiben. Und das Geniale sind die Pausen, wenn die Ideen kommen und dann die Intuition wieder die Führung übernimmt. Einfach und kinderleicht für jeden! Und die Freude wird dein treuer Begleiter. Kontakt: lichte.bilder@kabelmail.de

Sharing is Caring 🧡
Posted in Kolumne Verwendete Schlagwörter:
3 Kommentare zu “Fülle und Verteilung
  1. Gabriele sagt:

    Liebe Almuth,

    ich lese gerade jede Menge Übereinstimmungen, sowohl in den Lebensdaten als auch in den verschiedenen Sehnsüchten.
    Gerade heute Morgen wurde die Frage in mir deutlich “Was möchte ich der Natur zurückgeben?”
    Das Warten auf die Antwort, in der Gewissheit, dass sich die “Lebensumstände” nach dem konfigurieren werden und ich dann endlich wieder auf der Erde wohnen werde und ihr Gutes tun kann…
    Das Erfüllt – Sein im Geben ist ein großer Schatz, der sich mir gerade immer mehr
    erschließt.
    In deinen Zeilen konnte ich den Wert dessen so gut herauslesen, Danke dafür!
    Alles Liebe,
    Gabriele

  2. Miriam sagt:

    Freudig heute wieder ein newslicht mit deinem Namen entdeckt. Und beseelt gelesen. Dank dir Almut – für dein Dasein und Teilen!

  3. Almut Lichte sagt:

    Liebe Gabriele und liebe Miriam,
    auch Euch einherzliches Danke für das Mitfühlen und die Verbundenheit.
    Einen Tag vor meinem letzten Geburtstag, 23.11.2020, Grüße an Luna, habe ich auch auf einmal gedacht, was kann ich tun, um die Natur zu schützen…. Wenig später klingelt es an der Tür und davor steht Stefan, ein noch unbekannter Mann vom…..BUND. Könnt Ihr das glauben? Und dann hat die alte Almut gedacht, jaja, Geschäfte an der Haustür….Bis mir das bewußt wurde und ich ihn fast reingezerrt habe. Natürlich bin ich erstmal Mitglied geworden und wir werden miteinander weitersehen, was wir tun können.
    Am nächsten Tag kam er zum Gratulieren, ist es zu fassen?
    Ein kleines großes Wunder.
    Die Macht der Gedanken, diesmal nicht in Theorie.
    Herzlich
    Almut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.