Das Werk des Künstlers

Foto: Elske Margraf

Mensch, du bist ein Werk der Liebe.
Erwarte also die Hand der schöpferischen Kraft,
die alles zur rechten Zeit macht;
zur rechten Zeit für dich, der du gemacht wirst.

Bring ihr ein weiches, williges Herz entgegen
und bewahre die Gestalt, die sie dir gab.

Bleibe formbar,
damit du nicht verhärtest
und schließlich die Spur ihrer Finger verlierst.

Wenn du den Abdruck ihrer Finger in dir bewahrst,
steigst du zur Vollkommenheit empor.

Die Kunst der Liebe gestaltet den Lehm, der du bist.

Nachdem sie dich aus dem Stoff geformt hat,
wird sie dich innen und außen mit reinem Gold und Silber schmücken.

So schön wird sie dich machen,
dass sie am Ende selber nach dir verlangt.

Das Erschaffen kommt der Güte der schöpferischen Kraft zu.
Erschaffen-Werden aber ist das Wesen der menschlichen Natur.

(abgewandelt nach Irenäus von Lyon Kalendereintrag vom 11.12.2020 aus dem Kalender “Andere Zeiten”)

Sharing is Caring 🧡
Posted in Kolumne Verwendete Schlagwörter:
2 Kommentare zu “Das Werk des Künstlers
  1. Avatar Gabriele sagt:

    Liebe Bettina,

    diese Worte sind von einer solchen Wucht und einer Liebe, sie durchströmen mich und zeigen auf, was WIRKLICH ist…richten mich neu aus und lassen mich erinnern.
    DANKE DAFÜR!
    Gabriele

  2. Avatar Björn S. sagt:

    Ich schließe mich an. Großartig! Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.