Poesie: Ein Augenblick ohne Gedanken

Von Steve Taylor. Ein Augenblick ohne Gedanken
die Hintergrundgeräusche verschwinden
und plötzlich kann ich
die Stille zwischen den Klängen hören
die Stille auf der Unterseite der Klänge
aus der alle Klänge hervortreten
wie Wellen aus dem Meer.

Ein Augenblick ohne Gedanken
und der Nebel löst sich
und die Welt ist voll von
durchscheinendem Licht
mit immer neuen Einzelheiten
mit neuer Klarheit, Farbe und Tiefe.

Ein Augenblick ohne Gedanken
und diese Straßen der Vorstadt
sind eine unberührte, neue Welt
wie ein Garten, der von Tau funkelt
am Morgen nach der Schöpfung
als wäre die Hülse des Bekannten
aufgebrochen und abgefallen
und hinterließe nackte Ursprünglichkeit.

Ein Augenblick ohne Gedanken
und ich stehe nicht mehr einzeln
bin keine Insel mehr, sondern Teil des Meeres
kein statisches Zentrum mehr
sondern Teil eines fließenden Stroms.

Ein Augenblick ohne Gedanken
und der Zug kommt zwischen zwei Stationen zum Halten
und es hat niemals Bewegung, nie Gleise gegeben.
Ein Augenblick wie ein Wurmloch
das sich grenzenlos ausweitet
als ginge ich durch ein enges Tor
in eine endlose, offene Ebene –
das Panorama der Gegenwart.

Und diese neue Welt der Nicht-Gedanken
ist weder fremd noch ungewohnt
sondern ein von Güte durchwehter Ort
und sanft schimmernde Energie füllt jede Lücke
und das Sonnenlicht ist das durchdringend weiße Licht
des Geistes.

Der tiefste, vertrauteste und wärmste Ort –
der Boden, in dem ich wurzele.

Steve Taylor ist Dozent, Seminarleiter und Autor. Seine Forschungsgebiete beziehen sich vor allem auf Anthropologie, Psychologie und Spiritualität. Fachartikel des Autors wurden in mehr als 30 Zeitungen und Magazinen veröffentlicht. Steve Taylor gibt Kurse in Persönlichkeitsentwicklung mit dem Schwerpunkt “Psychologie des Glücks”. Mehr unter: www.stevenmtaylor.com

Mehr Gedichte und Bücher hier.

Kamphausen.Media erinnert uns zu Ostern, egal ob wir allein oder zusammen sind: “Lasst uns gemeinsam in die Stille gehn und im Alleinsein das Verbundensein mit der Welt spüren. Die meditativen Sinnsprüche von Steve Taylor beinhalten einen magisch anmutenden Zugang zum Jetzt. Eckhart Tolle hat bereits einige der Gedichte in seinen Retreats vorgelesen, wo sie auf große Begeisterung trafen. Wenn wir heute und in den kommenden Tagen in die inspirierenden Verse eintauchen, betreten wir den Raum der Stille – jede*r für sich und doch gemeinsam.”

Sharing is Caring 🧡
Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.