Leipziger BlauGrün


Das Projekt „Leipziger BlauGrün – Blau-grüne Quartiersentwicklung in Leipzig“. Das UFZ entwickelt im Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig, dem Investor, Wirtschaftsunternehmen und weiteren wissenschaftlichen Institutionen ein Konzept für klimaangepasstes Wasser- und Energiemanagement am Beispiel des Quartiers Leipzig 416.

Das Projekt zielt auf

  • eine signifikante Entlastung des zentralen Abwassersystems
  • eine Verbesserung der Energieeffizienz und des Mikroklimas
  • ein resilientes Starkregenmanagement

Konkret wird dies am Beispiel des Großprojektes „Eutritzscher Freiladebahnhof“ gezeigt, auf dem ein abflussloses und ressourceneffizientes Stadtquartier entsteht. Wesentlich ist dabei die Entwicklung neuer übertragbarer blau-grüner Technologien und Planungstools. Hierfür werden erstmals multifunktionale Infrastrukturen der Wasser- und Energiewirtschaft sowie angepasste Kommunikations- und Entscheidungsstrukturen pilothaft erprobt. Die Grundlage dafür ist ein Co-Design Prozess zwischen den kommunalen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Projektbeteiligten.

Quelle offizielle Webseite

Ein aktueller Artikel in der SZ „Das Schwammviertel“.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Menschen Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.