Erkenntnisse

Foto: Alexandra Thoese

Von Alexandra Thoese. Wer bin ich? Was habe ich zu geben? Womit wirke ich?
Ich schaue zurück zu dem Zeitpunkt, als ich mich löste aus meinem Wirken als Angestellte. Ich begann „Fortbildungen“ zu machen. Ich sammelte Fortbildungen und Ausbildungen. Irgendwie auf der Suche nach dem, was ich bin oder kann. Tanzausbildung, Mediation, Imaginationscoach, wingwave, Touch for Health, systemische Arbeit, The Work von Byron Katie, Usui Reiki …

Auf der Suche nach mir selbst. Krass, zu sehen was ich alles schon „gemacht“ habe. Und weißt du was noch krasser ist: Niemand will von mir mit diesen „Techniken“ begleitet werden. Krass. Oder? Andere sind mega erfolgreich mit nur einem dieser „Tools“. Bei mir zog es nicht. Lange dachte ich: Wahrscheinlich bietest du zuviel Vielfalt an und zweifelte an mir.

Wie günstig um nicht dahinter zu schauen!!!
Langsam komme ich mir auf die Schliche und erkenne, dass ich NICHTS von dem bin oder brauche.
Ich BIN das dahinter.
ICH bin.
Ich bin das „Tool“.

Ich bin da mit dieser Energie, die durch mich wirkt. Ohne Ausbildung. Just me. Pur. Mit all den Wunden, mit all den Wegen, mit all den Erkenntnissen aus den Ausbildungen, mit der Freude, dem Humor, der Klarheit und der Empathie. Mit ganz viel Herz und Liebe zu Menschen.

Dennoch: Ich erinnere mich sehr gerne an all diese Zeiten. Sie haben mir wertvollste Erkenntnisse geliefert. Ich liebe es eben auch mich in der Gruppe zu erfahren. Das ist mein Weg. Einer meiner Wege. Als Kind, Mutter, Ehefrau, Freundin, Seelenverkörperung und Gefährtin bin ich noch zahlreiche andere Wege gegangen. Zu mir hin.
Denn eines weiß ich heute: Ich wusste viele Jahre NICHT wer ich bin.

Ich bin mir so dankbar, dass ich mich auf den Weg gemacht habe. Für mich.
Und auch für dich.

Es sind nicht immer gerade oder klare Wege. Also, hab den Mut und geh. Zu dir hin. Zu dir zurück. Jetzt ist die Zeit 💃

Geh, wenn du magst ein Stück des Weges mit mir an deiner Seite.
Schreib mir gerne

Alexandra Thoese

Alexandra Thoese https://alexandrathoese.de Intuitive Begleitung für hochsensible Menschen in Bremen. Erforsche deine zarte Kraft. Empathisch und professionell.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Kolumne Verwendete Schlagwörter:
13 Kommentare zu “Erkenntnisse
  1. Jumana sagt:

    Du bist Dir dankbar und ich bin Dir dankbar – Du wunderbarstes „Tool“ – Danke, dass es Dich so gibt in der Welt ❤️

  2. Messing sagt:

    So schön immer mal wieder zu lesen, dass ich nicht alleine bin. Ich erkenne mich total wieder. Mir ist es sehr ähnlich ergangen. Heute fühle ich mich mit mir sehr zufrieden und genieße mein Leben. Gerade erfahre ich mich als rohes Ei, mal sehen, was sich da gerade entwickelt. Danke fürs teilen. 😍🦋🌈❤️
    Herzensgrüsse Renate

    • Alexandra Thoese sagt:

      Danke für deine Zeilen liebe Renate. Ich wünsche dir eine liebevolle und behutsame Zeit mit dir selbst. Diese Zeiten sind so wertvoll.

      Herzensgrüße von Alexandra

  3. Björn S. sagt:

    „Also, hab den Mut und geh. Zu dir hin. Zu dir zurück. Jetzt ist die Zeit 💃“

    Ja, es zieht mich gerade mächtig dahin. 🙂

    Ein schonungslos ehrlicher Text im positiven Sinne. Danke für soviel Offenheit.

  4. Anne-Marie sagt:

    Liebe Alexandra,
    wie gut, dass es Menschen gibt, die das was selbst erspürt und längst gefühlt wird – mitteilen können…Und wie viele werden es sein, die das bestätigen können, was du geschrieben hast…Oft ist der andere mit seiner Offenheit der kleine Anstoß zur Selbstreflektion…Da ist jemand, der etwas das ich länger in mir trage, in die Sprache bringen kann…Für mich persönlich ist es wieder einmal die Bestätigung,nicht alleine mit meinen Themen zu sein…
    Am Ende meiner vielen Aus/- wie Fortbildungen, erkannte ich die Essenz dessen, was und wo meine Talente und Neigungen waren, und bin sehr glücklich darüber, auch dann, wenn mir die Umsetzung dieser Neigung aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist…Vielleicht in nächsten Leben – so es das gibt!!!
    Vielen DANK
    Viola

    • Alexandra Thoese sagt:

      Liebe Anne-Marie, von Herzen danke ich dir für deine Zeilen. Nichts ist umsonst, unnötig oder führt auf falsche Pfade. Letzlich ist all das Suche, Forschen und Finden ein wiederfinden des eigenen Selbstes – oder der Seele, Essenz. Die tiefe Erkenntnis, dass alles dienlich war auf diesem Weg, stimmt mich dankbar und demütig. Danke, dass du bist.

      Liebe Grüße, Alexandra

  5. Sylvia sagt:

    Danke für’s Teilen …ja auch ich gehöre in den Kreis der vielen offiziell erworbenen Kompetenzen/die nicht wirklich gefragt…heute, nach heftigem Radunfall am 21.6. kam und kommt mir davon jetzt auch vieles selbst zugute…Genesung schreitet dadurch sehr rasch voran mit Dankbarkeit und Zuversicht…so geh auch ich meinen eigenen Weg zum Selbst 😌 in der Gewissheit, dass ich meinen Platz in der Welt einnehme mit allem was mich ausmacht im Bewusstsein der Nicht-Anhaftungen und der Essenz.

    • Alexandra Thoese sagt:

      Sylvia, alles Liebe für dich und wie schön, dass du gut für dich sorgen kannst. Jede Ausbildung ist vielleicht auch eine Erinnerung an das, was wir vergessen hatten.

      Alles Liebe zu dir hin.

  6. Danke für Deinen ehrlichen und mutigen Text.
    Ja, ich kenn das auch: in alle möglichen Richtungen unterwegs zu sein und eine Fortbildung nach der anderen, den einen oder anderen Weg zu finden zu dem. was ich möchte und womit ich auch meine Brötchen verdienen kann. In 25 Jahren, die ich nun selbstständig war, hat mich nie jemand nach Zertifikaten, die ja reichlich vorhanden sind, gefragt. Vor einiger Zeit hab ich mir geschworen, keine Fortbildung mehr, aber ich bin bekennende Scannerin, um jede Ecke gibt es noch so viel zu lernen, zu erfahren, zu erleben. Nur anders: lustvoll! So darf es sein.

  7. Alexandra Thoese sagt:

    jaaaaaaa, ganz genau: Voller Freude und lustvoll. Auch ich bin so eine Scannerin und liebe es daher auch immer wieder. Ganz liebe Grüße zu dir.

  8. Silvai C sagt:

    Liebe Alexandra,

    ich beneide Dich, da Du schon begriffen hast, wie der Hase läuft. Diese Erkenntnis
    steht mir anscheinend noch bevor und ich bin immer noch auf der Suche nach dem Sinn,
    den mein Dasein auf dieser Erde hat. Bisher hat es sich mir noch nicht
    erschlossen, aber ich suche beständig weiter weil: der Weg ist das Ziel!

    Aber ich muss gestehen, dass es äußerst frustrierend ist, wenn sich kein Mensch
    für die ganzen Kenntnisse interessiert, die man anzubieten hätte, das lässt einen
    schon am Leben verzweifeln. Es ist schon schwierig genug sich einzugestehen, dass man
    hochsensibel ist und wenn man dann auch noch eine Scannerpersönlichkeit ist, verstehen
    das die lieben Mitmenschen halt überhaupt nicht.
    Wie hast DU diese Kurve bloss gekriegt? Meine Suche dauert nun schon ewig und langsam
    verliere ich die Motivation. Und daher danke ich Dir VON HERZEN für die aufmunternden
    Worte, die anscheinend immer zur „richtigen Zeit“ kommen. DANKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.