Liebesbrief an dich selbst

Bild von Ronny Overhate auf Pixabay

Von Barbara Campiche. Liebste,
Viele Wege bist du gegangen.
Bergauf, bergab, geradeaus.
Du hast dich verausgabt, warst ehrgeizig.
Bist atemlos angekommen.
Am vorgesehenen Ziel?
Im Nirgendwo?

Die Fülle des Sommers wartet.
Erwartet deine Ankunft.
Erwartet voller Sehnsucht deine Ankunft.

Sein Schoss ist offen und weit.
Licht- und wärmedurchflutet.
Weich, ganz weich.

Genug, genug der übermenschlichen Anstrengung.
Genug der Verwirrung und Verirrung.
Genug der Härte, der Verurteilung.
Genug der selbstgerechten Rechthaberei.

Du bist es; du bist es, die gerufen ist.
Du bist es, geliebtes Erdenwesen,
erwartet von liebenden Armen
und dem Kuss eines unendlich warmen Mundes.
Liebste, jetzt geht es nur um dich.
Du bist gemeint.

Weine nur.
Weine nur all die Tränen einer Nicht-Gemeinten.
Fast bist du am Ziel.
Liebste.

Mutter Erde war schon lange vor dir da.
Auch nach dir wird sie noch lange da sein.

Und jetzt, jetzt ist der Augenblick
zu versinken in ihrem offenen Schoss.
Unendlich geborgen.

Alles, alles im Leben je Vermisste
heilt in diesem einen Augenblick
des Verschmelzens.

Die Welt scheint unvollkommen.
Mütter und Väter tun meist ihr Bestes.
Die Sehnsucht des Kindes bleibt ungestillt.

Deine innerste Sehnsucht
nach vollkommenem, ungetrenntem Sein,
liebstes Wesen,
diese Sehnsucht heilst du selbst.
Nur du selbst.

Durch deine unvoreingenommene
Hingabe an das Leben selbst.

Die Fülle des Sommers wartet.
Alle Tore sind offen.
Mehr Licht denn je durchflutet
Den Schoss der Erde.

Keine Zeit für Ängste.
Tu’s jetzt, Liebste.
Ohne Zögern.

Öffne die Tore zu deinem Herzen.
Streck deine Hand aus.
Atme.
Berühre.
Umarme.
Dein Herz schlägt.
Im Einklang mit dem Herzschlag von Mutter Erde.
Du bist eins.
Liebste.

Bei mir darfst du dich lieben lassen

Barbara Campiche bietet spirituelle Auszeiten in der Schweiz an. Hier mehr.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.