Wurzeln der Erde

Seit bald 50 Jahren wächst diese von Reymundo Tigre Perez eröffnete Bewegung und entfacht ihr Feuer um die Welt. Während eines Sonnentanzes erhielt er eine Vision, die sich bis heute immer weiter entfaltet.

„Er sah eine dunkelhäutige Frau weinen. Diese Frau war unsere Mutter Erde. Er sah, wie sich eine Öffnung in der Erde auftat und Menschen mit unterschiedlichen Hautfarben und Gewändern in die Erde gingen und beteten. Vor Freude darüber, dass ihre Kinder wieder vereint waren, begann die Frau zu singen und ihre heilsamen Kräfte auszustrahlen.“

Das Feuer brennt vier Tage im Zentrum der Kiva gegraben in den Schoß von Mutter Erde; dort beten Hüter alten und wieder gefundenen Wissens, Älteste der Völker dieser Erde und aller Kontinente, Schamanen und Vermittler zwischen den Welten, vier Tage am Feuer in einem zeremoniellen Bündnis zur Heilung von Mutter Erde.
Hunderte Menschen begleiten die Gebete mit ihrer Kraft, ihren Gesängen und halten den Raum.

Die Gebete und die entstehende Herzensverbindung der Menschen untereinander stärken und heilen die Wurzeln der Erde / Roots of the earth / Raices de la Tierra.

Kiva-Zeremonie in Deutschland 2021

Die Kiva-Zeremonie kommt zum dritten Mal nach Europa – diesmal nach Deutschland! Vom 11.08. – 15.08.2021 im Schlosspark Dennenlohe, Mittelfranken.

Wir laden Euch herzlich ein, in den Heiligen Kreis des Gebetes für unsere Mutter Erde und die Heilung aller ihrer Wesen zu kommen!
Bringt Euch ein mit Eurer Lebens- und Tatkraft, Eurer Liebe und taucht ein in die Gemeinschaft der Menschen, um spirituelle Wurzeln neu zu entdecken und zu beleben.

Ahe – Ahea – Aye
Tobias und das Team von Wurzeln-der-Erde Deutschland

Mehr Infos hier

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.