Rücklicht: Ezio Bosso – ein Meister der Musik

Von Miriam Licht. Ezio Bosso, italienischer Zeigenosse, Komponist, Dirigent und Musiker berührt mich tief. Vor fünf Jahren entdeckte ich diesen so außergewöhnlichen Meister der Musik. Seither genieße ich sein beeindruckend reiches und so vielfältiges Werk. Es geht mir wie den vielen Menschen, die ihn kannten, ihn in seinen Konzerten erlebten, mit ihm zusammen gearbeitet haben: Ezio Bosso hat eine starke, oft geradezu zärtliche, sehr emotionale, atmosphärisch dichte und sensible Kunst erschaffen, die Menschen tief zu berühren vermag.

Zu meinen liebsten Stücken von ihm gehören – als Klavier-Solo – „Following a Bird“. Und aus seinem Album „Music for Weather Elements“ der Titel „Rain, In Your Black Eyes“. Außerdem berührt mich sehr sein Konzert „Six Breaths“ aufgeführt mit sechs Musikern des Italian Cello Consort auf dem Col Margherita. Und das ist erst der Anfang. Denn es gibt so viel Schönes und eine große Fülle an Kompositionen und Aufführungen, Soli und Konzertfassungen seiner eigenen wie fremder Werke zu entdecken. Auch seine Worte zu hören schenkt einen großen Reichtum. Sie sind tief wie seine Musik, voll Wahrnehmung und Einsicht, tragen Kraft in sich und sind warm und stärkend im Ausdruck. So spricht der Komponist beispielsweise über Stille und Zuhören:

* Die Stille hat einen Klang, auch in der Musik. Es gibt keine letzte Note, das ist eine Tatsache. Denn die letzte Note, die aus einem Instrument erklingt, ist die Note, die die andere entstehen lässt. –  I silenzi hanno un suona anche in musica. Non esiste l’ultima nota, è un dato di fatto. Perché l’ultima nota che suona uno strumento è la nota che inizia l’altro.

* Heute reden alle und niemand hält inne, um zu lauschen. Wir bedürfen der Stille, um zuhören zu können. Einer aktiven Stille, die dir hilft nicht nur den Klang zu hören, sondern gleichzeitig auch deine Seele.  –  Oggi tutti parlano e nessun sta a sentire. Bisogna fare silentio per poter ascoltare. Un silentio attivo, che ti aiuta a percepire non solo il suono ma anche le stesso, la tua anima.

* Musik zeigt uns die wichtigste Sache, die es gibt: Zuhören. –  La musica ci insegna la cosa piu importante che esiste: ascoltare.

Im Sommer 2020 erfuhr ich, dass Ezio Bosso am 14. Mai im Alter von 48 Jahren starb. Er hatte neun Jahre mit einer degererativen muskulären Nervenkrankung gelebt, die imzuge der Entfernung eines Hirntumors diagnostiziert worden war. Dazu hat er einmal gesagt: Ich habe auf gehört mich zu fragen warum. Jedes Problem birgt eine Chance. Auch angesichts seiner ihn zunehmend einschränkenden Behinderung komponierte der Maestro weiter, dirigierte und gab Konzerte.

Von seinem Tod zu erfahren hat mich traurig gestimmt, denn ich vermisse diesen mir so besonderen Künstler und Menschen. Umso mehr verband ich mich voll Dankbarkeit und in Freude mit all der Schönheit, die er uns geschenkt hat. Und ging erneut auf Entdeckungsreise in der Vielfalt an berührender Musik des Meisters. Heute, am 13. September 2021 wäre er fünfzig Jahre alt geworden. Ezio Bosso, der einmal gesagt hat: Wenn ich ein Konzert beginne sage ich jedesmal ciao! Es ist ein wunderschönes Wort!

Ciao Ezio Bosso, belissima anima  –  e grazie per tutto!

LINKS und Quellen:

Website http://eziobosso.com/it/  oder http://eziobosso.com/en

Buch: Ezio Bosso, Faccio Musica. Scritti è pensieri sparsi

Italienische Zitate: https://fervidaispirazione.it/ezio-bosso-frasi/

…………………………………………………………..

Erste Inspiration:

Unconditioned, Following a Bird „Out of the Room“ https://www.youtube.com/watch?v=9KuZKIU6iQc

Ezio Bosso: Rain, In Your Black Eyes  https://www.youtube.com/watch?v=rVpMluGD4Sc Piano, Violine è Cello

Ezio Bosso Rain in your black eyes 12 Luglio 2017 https://www.youtube.com/watch?v=0sRm3rixNEc  Piano è Orchestra

Six Breaths (live) – Ezio Bosso e Italian Cello Consort – Col Margherita – 13 luglio 2011 https://www.youtube.com/watch?v=aPR0TdCWW4g

Gesamtwerk auf CD: Ezio Bosso A Life in Music 1971 – 2020

Sharing is Caring 🧡
Posted in Menschen Verwendete Schlagwörter:
10 Kommentare zu “Rücklicht: Ezio Bosso – ein Meister der Musik
  1. Rolf sagt:

    Danke, liebe Miriam, für dieses berührende und inspirierende Rücklicht!

  2. Claudia sagt:

    Herzensdank für diesen Artikel zu Ezio Bosso. Ich kann mit Worten nicht ausdrücken, was dieser wundervolle Mensch und Musiker in den Tiefen meiner Seele berührt. Als ich im letzten Jahr von seinem Tod erfuhr, war ich untröstlich. Zu erleben, wie viele Menschen tief berührt von ihm sind, ist immer wieder Freude & Trost.
    Seine Musik zu hören, seinen Worten zu lauschen ist nach meinem Empfinden mit das Beste was wir uns tun können. Seine Liebe zu den Menschen, zur Musik, zur Schöpfung srahlt und leuchtet aus jedem Ton.♥

  3. Miriam sagt:

    In seinem letzten Interview danach gefragt, was er tun werde, wenn der Lock-Down vorbei sei, sagte Ezio Bosso, „Ich werde raus in die Sonne gehen und einen Baum umarmen.“ Eine warme Erinnerung an die Fülle und Schönheit unserer Möglichkeiten der Aufrichtung und Stärkung.

  4. Gabriele sagt:

    Danke, ich hatte ihn nicht gekannt –

    Und jetzt bin ich tief beglückt über diesen Zauber in seiner Musik…
    es wachsen mir Flügel, etwas in mir schwingt sich mit den Tönen auf unnd alles wird weit und erfüllt.
    So wunderbar, was für ein Segen diese Entdeckung,
    Gabriele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.