Teachers for Life: Lernen aus Verbundenheit

Foto: Teachers for Life Mindjazz Films

Der Film TEACHERS FOR LIFE portraitiert außergewöhnliche Lehrerinnen und Lehrer aus England, Frankreich, Dänemark und Deutschland, die eine Vision teilen: Nur wenn sie einfühlsame Beziehungen zu den Kindern aufbauen, können diese ihre individuellen Fähigkeiten entdecken. Dann entwickeln sie den Mut, sich später eigenverantwortlich in der Gesellschaft zu engagieren und eine nachhaltige Zukunft zu gestalten. Eine Hommage an die Lehrer der Zukunft, eine Widmung an die Kraft der Verbundenheit – mit sich selbst, zu anderen Menschen und zur Natur.

Was brauchen Kinder, um zu eigenständigen und verantwortungsvollen Persönlichkeiten zu reifen? Was bedeutet es heute, Lehrer zu sein und welche Aufgabe hat Bildung im 21. Jahrhundert?

4 Beispiele

Die beeindruckende Kulisse des Mont Blanc-Massivs ist für den englischen Lehrer Richard Dunne das beste Klassenzimmer der Welt. Er glaubt, dass die Grundschüler bei ihrer Bergwanderung Erfahrungen sammeln, die sie ihr Leben lang begleiten und für einen nachhaltigen Umgang mit der Welt sensibilisieren.

Für Helle Jensen, die dänische Familientherapeutin und Co-Autorin von Jesper Juul, ist eine empathische, aufrichtige Beziehung zwischen Lehrern und ihren Schülern die wichtigste Grundlage für die kindliche Entwicklung.

Um Stress und Prüfungsdruck abzubauen, macht Referendarin Lisa Viehoff mit ihrer Abiturklasse an einer Berliner Schule Achtsamkeitsübungen. Sie selbst weiß aus Erfahrung, dass Meditation in schwierigen Lebenssituationen helfen kann.

Der Trainer Philippe Bretaud hat schon Fußballstars wie Kylian Mbappé und Marcus Thuram trainiert. Er lehrt die begabtesten Nachwuchssportler des französischen Fußballs, ihre Emotionen zu beherrschen und sich auf das Wesentliche zu fokussieren, um ihren Lebenstraum zu verwirklichen.

Ab 3. September 2021 im Stream und ausgewählten Kinos

Der Film feierte seine Weltpremiere auf dem diesjährigen DOK.fest München und wurde gerade auf dem aktuell stattfindenden Fünf Seen Filmfestival als einer von sieben ausgewählten Filmen in der Reihe „Kino & Klima“ gezeigt. Der Kölner Filmverleih mindjazz pictures wird den Film auf allen wichtigen Streaming-Plattformen wie u.a. iTunes, Maxdome, Amazon, YouTube und Vimeo veröffentlichen und freut sich, dabei mit dem Institut für Achtsamkeit Verbundenheit Engagement (AVE Institut) zu kooperieren.

Hier mehr.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.