Ich sehe ROT?

Bild “All you need is love” von Almut Lichte

Von Almut Lichte. Vor Jahren hatte ich einem Herrn ein Bild nach seinen Wünschen versprochen. Jetzt war es an der Zeit, dieses einzulösen. Er wollte rot als Grundfarbe (das ist gar nichts für mich…) und darauf abstrakte Blumen, 120 x 120 cm und wenn man das Bild sieht, soll einem das Herz aufgehen. Diese genauen Wünsche bekam ich, als ich den 1. Entwurf fertig
hatte.

Na, prima, dachte ich, wie soll ich denn das hinkriegen. Ich nahm mir die Zeit, räumte auf und aus, grundierte eine neue Leinwand, experimentierte mit neuen Techniken.

In dieser Zeit des Findens, habe ich auch beobachtet, welche Gefühle in mir hochkamen: alter Groll, Protest, Wut und Zorn, alles durcheinander. Dabei wollte ich doch die sanfte Weise sein und nun kam wieder diese zickige Alte zum Vorschein. Ja, und schuld war dieser Doofmann- wie immer! Genau wie alle Kerle, mit Profitdenken die Welt zerstören und vergessen, dass sie ohne die “ehrenamtliche” Familienarbeit der Frauen nichts wären oder tun könnten. Ich sah rot. Mist! Mist! Mist!

Nehmen sie einen tiefen Atemzug!

Bei Neal D. Walsch las ich unter anderem: Der einzige Ort ist hier und der einzige! Moment ist jetzt. Und die Worte zum Thema be- und verurteilen: oben ist nicht besser als unten, links nicht besser als rechts, vorne oder hinten, yin oder yang, UND Frauen sind nicht besser als Männer.

Da hat es endlich KLICK gemacht und ich war wieder bei mir.

Und die Schaffensfreude kam zurück. Eine alte Idee tauchte wieder auf. Ich wollte schon imer mal ein Mosaik machen und habe dann in dieser Richtung weitergearbeitet. Als Mosaiksteinchen habe ich alte Abplatzungen von einer Graffitiwand benutzt, da Glas oder Fliesen zu schwer für die Leinwand wären.

Alles fügte sich einfach und leicht. Und dieses wunderbare, wärmende, kraftvolle ROT! Diese Lebendigkeit, und die Kontraste in Farbe und Material entzückten mich: Zwei scheinbare Gegensätze ergeben etwas anderes, Gutes? Neues? Ist das auch eine Beurteilung?

-Ende meiner jüngsten Erfahrungen mit mir. Wieder etwas freier geworden…

 

Sharing is Caring 🧡
Posted in Kolumne Verwendete Schlagwörter:
5 Kommentare zu “Ich sehe ROT?
  1. Liebe Almut!
    Wie gut ich das verstehe – und ich bin dir dankbar für die Erinnerung an die Gefühle, die entstehen, wenn das Malen nicht aus dem Innersten kommt – mir ist das ganz ähnlich ergangen, als ich für ein Brautpaar den Trauspruch verbildlichen sollte und sie anfingen, mir ihre Lieblingsfarben (muss im Nachhinein echt lachen, denn es war am Ende der Komplementärkontrast von rot und grün) und ihre ungefähren Vorstellungen zur Gestaltung mitzuteilen.
    Meine Kreativität war wie weggeblasen.
    Am Ende habe ich ihnen drei Varianten gezeigt und ihnen gesagt, sie müssten sich nicht entscheiden, ich würde aber auch keine weitere Variante anfertigen.
    Sie haben tatsächlich keines genommen – und ich habe nie wieder eine derartige Auftragsarbeit an genommen. Ich male frei und ganz bei mir – und entweder es gefällt oder eben nicht! Mir gefällt es dann ja auf jeden Fall 😉

    Herzensgrüße
    Imke

    • Almut Lichte sagt:

      Ja, Imke, genauso….
      In meinem Fall ging alles wunderbar weiter, denn das Bild gefällt und der 1. Entwurf geht an seine Freundin. So gehts auch.
      Danke für Deinen Kommentar und sonnige Grüße von Almut.

  2. Meike sagt:

    Liebe Almut, danke für dein Teilen deines inneren Gestaltens.
    Das Außen ist wundervoll geworden. Mir ging sofort das Herz auf.
    Ich mag rot. Auch wenn es in meinem Alltag eher selten zu finden ist.
    Rosa, weiß und blau sind dort eher zu finden 🙂

    Alles Liebe zu dir
    Meike

    • Almut Lichte sagt:

      Herzlichen Dank, liebe Meike,
      für Deine lieben Zeilen. Mich begleiten die Bilder schon lange, jetzt kann ich auch oft weiße Wände genießen und entspannen…..
      Almut

  3. Ursula sagt:

    Da geht einem das Herz auf 🙂
    Da geht MIR das Herz auf 🙂

    Danke für Dein Teilen und Dein wunderschönes Bild – alles ein Prozess – und so schön zu erinnern – wir Frauen sind nicht besser –
    Herzliche Grüße 🧡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.