Über die Schwelle treten

Von Vera Bartholomay. Seit langem faszinieren mich alte Türen. Gelebte, geliebte Stücke Holz aus einer fernen Zeit. Mal ganz schlicht und verschlissen, mal von entschwundenem Glanz berichtend. Ich stelle mir die Menschen vor, die diese Türen einmal mit Liebe und Hingabe gebaut haben, und andere, die jahrelang durch sie durchgegangen sind. Mal freudig, mal eher achtlos.

Immer noch zeugen diese alten Türen von einem Öffnen, Durchschreiten, über die Schwelle treten in einen anderen Raum, in ein Haus hinein oder hinaus. Und sie zelebrieren diesen Augenblick mit ihrer ganz besonderen Ausstrahlung.

Vielleicht magst du dir aus deiner Erinnerung eine ganz besondere Tür aussuchen als Symbol für den Zugang zu einem neuen Raum in deinem Leben. 
Den Raum, den du JETZT betrittst. 
JETZT, weil eine neue Zeit auf dich wartet. 
Und JETZT, weil es immer JETZT ist.

Mache dir dabei klar, was du gerade hinter dir lässt. Was zu deiner Vergangenheit gehören soll. Nur kurz feststellen, nicht lange darin verweilen.
Was macht die Schwelle für dich aus? Gerade jetzt – so wie dein Leben jetzt ist. Worüber machst du einen wirklichen Schritt?
Und dann spüre die Vorfreude, die leise Ahnung von etwas, das dich hinter dieser Tür erwartet.
Umgreife den Türgriff, spüre die Berührung in deiner Handfläche und drücke mit deinem Körper etwas nach, damit diese uralte Tür sich für dich öffnet.
Trete ein und nimm den neuen Raum mit allen Sinnen auf. Wie ist es dort? Was darf jetzt in dein Leben kommen?

Dieser Text gehörte letztes Jahr zu meinen „Leuchtfeuer“-Briefen. Am 30.10 beginnt eine neue Leuchtfeuer-Wintergemeinschaft mit 10 neuen leuchtenden Inspirationsbriefen im Abstand von ca. 2 Wochen – und anschließender, freiwilliger Austausch in der Gruppe.
Magst du dabei sein? Anmeldung an info@vera-bartholomay.com.
Kosten: 59 €.

Vera

Vera Bartholomay – Autorin, Seminarleiterin und Therapeutin mit Themen wie persönliche Entwicklung, ganzheitliche Körperarbeit und Begleitung von Menschen in ein sinnerfülltes Leben. Ich unterrichte an vielen Orten in Deutschland, Norwegen und in der Schweiz. Meine Bücher sind: „Heilsame Berührung – Therapeutic Touch“ und „Projekt Sehnsucht. Ein Mutmachbuch für alle, die von der Selbstständigkeit träumen“.
www.vera-bartholomay.com

Sharing is Caring 🧡
Posted in Kolumne Verwendete Schlagwörter:
2 Kommentare zu “Über die Schwelle treten
  1. Björn S. sagt:

    Vielen Dank, Frau Bartholomay! Es hat mir gut getan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.