MenschLichtHeit

Ich sage ja.
Ja zu mir
und meiner Menschlichkeit.

Ich sage ja.
Ja zu mir,
meinem Licht
und meinem Schatten.

Ich sage ja.
Ja zu dir
Und deinem Menschsein.

Ich sage ja.
Zu deinem Licht
und deinem Schatten.

Ich sage ja
zu allem, was trennt,
zu allem, was schmerzt.

Ich sage ja.
Da ich du bin.

Ich sage ja.
Ich trenne mich nicht.
Ich umarme den Schatten.
Ich halte ihn.
Ich wiege ihn.
Ich flüstere ihm zu.
Ich danke ihm.

Ich sage ja.
Ohne ihn
hätte ich vergessen,
dass du und ich
mehr als Licht sind.
Wir sind

𝗠𝗲𝗻𝘀𝗰𝗵𝗟𝗶𝗰𝗵𝘁𝗛𝗲𝗶𝘁.

Ich
Umarme
Dich
Und
Erinnere
Dich
An
Menschlichkeit.
Und Liebe.

© Alexandra Thoese
💛
* * *
Lasst uns verbinden,
statt uns zu trennen.
Lasst uns an den Händen halten und gemeinsam weitergehen.
Ich bin du
Und
Du bist ich

Sharing is Caring 🧡
Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,
4 Kommentare zu “MenschLichtHeit
  1. Miriam sagt:

    Danke Alexandra! Weiches Tiefatmen entsteht in mir im Lesen deiner Weisheits-Liebes-Worte, dein Segnen unserer Mensch-LICHT-heit!

  2. Viola sagt:

    Liebe Alexandra,
    von ganzem HERZEN sage ich DANKE
    für diese LICHT- fühlende, wie
    erfüllende Wortwahl…

    Im HERZEN verbunden und DANKBAR,
    Viola

  3. Wim Lauwers sagt:

    Danke Alexandra für dein Gedicht. Nur die Hand oben ist die linke, die empfangende. Hast du das so gemeint? Oder geht es dir ums Geben? Dann wäre die Rechte angebracht. In LIEBE, Wim.

  4. Alexandra Thoese sagt:

    Ich danke euch von Herzen für eure liebevollen Rückmeldungen ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.