Naturgesetze

Foto: Evelin Rosenfeld

Jahrzehntelang entfloh ich dem Winter. Wie viel schöner war es, Tropenluft auf der Haut zu spüren und das satte Grün des Dschungels zu genießen, als mit zusammengezogenem Leib und lichtlosen Ausblicken in der europäischen Kälte zu hocken.

Durch meine Liebe zu diesem Stückchen Erde zu diesem kleinen Hügel im Herzen Deutschlands bin ich jedoch noch tiefer eingetaucht in die Magie der Wandlungsphasen, die sich in unseren Jahreszeiten so spürbar und greifbar widerspiegeln.

Der Winter entspricht dem Metallelement hier treten Form und Struktur hervor das Substantielle wird sichtbar.

Und bei aller Liebe zum Fluß, zur Dynamik kann ich nun erkennen
daß ein Fluß ohne Flußbett nicht fließen kann
daß die Berührung ohne Körper nicht vernommen werden kann
daß der Atem ohne Gefäße nicht Leben überbringen kann.
Und ebenso ist es mit unseren sozialen und emotionalen Zyklen.
Ohne Ernüchterung keine Klarheit.
Ohne Einsicht kein Bewusstsein.
Ohne Bewusstsein keine Identität.
Ohne Identität kein Bürger
Ohne Zusammenhalt kein Volk.
Ohne gemeinsame Werte und Ziele keine Gemeinschaft.

Die Phase der Substanzbildung, der Kristallisation ist eine natürliche Folge übersättigter Erde. Die Struktur tritt hervor, wird sichtbar. Und wenn sie das Maß des Natürlichen überschreitet, folgt ganz selbstverständlich die Phase des Wassers, Aufhebung der Form, tastende Bewegung, lebendiger Fluß.

Kostbar diese „öden Monate“, blattlos und lichtarm, die uns Klarheit und Einsicht gewinnen lassen.
Konsequenz und Ausrichtung, Strahlkraft und Essenz werden sichtbar.
Und sieh nur, wie bezaubernd die Natur den Tod abbildet – und das neue Sammeln des Lichts.

Foto: Evelin Rosenfeld

Evelin Rosenfeld baut seit 3 Jahren in maschinenfreier Permakultur Heilkräuter an und erzeugt hieraus kostbare Kräuteressenzen – die „Spirits“, die Du hier www.wild-natural-spirit.org finden und für Dich nutzen kannst. In der „Pandemiezeit“ hat sie zusätzlich zu ihrem großen Aditi-Berg weitere zwei Hektar Land aus der konventionellen Landwirtschaft erlöst und ist dabei, auch dieses direkt an Aditi angrenzende Land in einen wilden, natürlich vielfältigen Naturgarten zu verwandeln. Dazu braucht es mehr als ihre beiden Hände. Wenn Du in diesem Sommer Ausschau nach neuen Perspektiven hältst: Vielleicht ist das ein neuer, heiler Raum für Dich, deine Tatkraft und deine Träume. Schreibe ihr: inf@wild-natural-spirit.org

Sharing is Caring 🧡
Posted in Kolumne Verwendete Schlagwörter:
3 Kommentare zu “Naturgesetze
  1. Gisela Minz sagt:

    Danke, liebe Evelin, Dein Artikel gefällt mir sehr gut.
    Licht und Wärme sammeln – eine wichtige Aufgabe für uns alle, dort, wo wir uns gerade befinden.
    Herzlichst
    Gilla

  2. Claudia sagt:

    Hallo Evelin,
    der Winter ist dem Wasser“Element“ zugeordnet. Da liegt eben die verborgene Kraft, quasi unsichtbar, das Potential des noch nicht geformten und doch präsenten/anwesenden. Die Kälte (macht wach und warm! s.Eisbaden!) ist ebenso wie das Thema der Angst (Starre = Traumaprogramme) zugeordnet. Darin zeigt sich die duale Sichtweise.

    Metall mit seiner Unterscheidungs- und Loslasskraft gehört zum Herbst.

    VG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.