Die höchste Erfüllung ist die Liebe

Foto: Imke Rosiejka

Von Erich Fromm. Sich mit anderen Menschen zu vereinigen dient dem Einzelnen als wichtigstes Mittel, die Zufälligkeit und Einsamkeit seiner Existenz regulieren zu können. Zu sich selbst und anderen ein Gefühl der Bezogenheit zu entwickeln ist somit nicht nur ein menschliches Grundbedürfnis, sondern überhaupt Voraussetzung für seelische Gesundheit.

Die höchste Erfüllung bietet in dieser Hinsicht die Liebe: Sie ist der einzige Weg, „mit der Welt eins zu werden und gleichzeitig ein Gefühl der Integrität und Individualität zu erlangen“. In der Liebe vereinigt sich der Mensch mit einem anderen Wesen, bewahrt jedoch gleichzeitig die Integrität des eigenen Selbst, also seine Gesondertheit. Die Liebe zwischen zwei Menschen in der Partnerschaft entsteht permanent von neuem durch die transzendente Polarität von Getrennt-Sein und Vereinigung. Zudem besteht der individuelle Egoismus in so geringem Maße, dass die Bedürfnisse des anderen als genauso wichtig wie die eigenen empfunden werden.

Erich Fromm, Psychoanalytiker und Sozialphilosoph, wurde am 23. März 1900 in Frankfurt am Main geboren. Nach seiner Promotion in Soziologie 1922 in Heidelberg kam er mit der Psychoanalyse Sigmund Freuds in Berührung und wurde Psychoanalytiker. 1933 verließ er Deutschland, zunächst ging er nach Genf. 1934 emigrierte er in die USA, wo er an verschiedenen Instituten lehrte, und anschließend, von 1950 bis 1974, an der Universität von Mexiko City unterrichtete. Seine einflussreichsten Werke sind ›Die Furcht vor der Freiheit‹, ›Die Kunst des Liebens‹und ›Haben oder Sein‹. Er starb 1980 in Locarno in der Schweiz.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Kolumne Verwendete Schlagwörter: , ,
3 Kommentare zu “Die höchste Erfüllung ist die Liebe
  1. Brigitte sagt:

    Ich bin sehr dankbar für das Buch „Die Kunst des Liebens“. Es war unter den ersten, die ich zu Beginn meines inneren Weges gelesen habe und hat mir ganz klar das Ziel und den Sinn meines Lebens aufgezeigt🙏🙏

  2. Wim Lauwers sagt:

    Ich glaube schon lange nicht mehr in Partnerschaft mit einem Menschen: war 3x verheiratet. Insgesamt 38 Jahre. In der neuen Welt steht die LIEBE zentral. Die Allesumfassende Ewige. Aus meiner LIEBE zu mir kann ich überfließen. Das ist wahre LIEBE.

  3. Johannes sagt:

    Wow – Danke… Erich Fromm hat (z.B. in youtube) auch auf den Punkt gebracht, wie Narzissmus, Faschismus, Sadismus und Coabhängigkeit ihre Entstehung finden. Für mich eine gute Erklärung, warum (im Osten) Faschismus, Naziaufmärsche mit Impfgegner, Rechtsdenker und Reichsbürger gerade Hochkonjunktur haben…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.