Glück finden

Foto: Pixabay

Eine Lehrerin brachte einmal Luftballons mit zur Schule und forderte ihre Schüler auf, sie aufzupusten und ihren Namen auf den Luftballon zu schreiben. Nachdem die Kinder ihre Luftballons in die Halle geworfen hatten, ging die Lehrerin durch die Halle und mischte sie alle durch.

Die Kinder hatten fünf Minuten Zeit, um den Ballon mit ihrem Namen zu finden, aber obwohl sie hektisch suchten, fand niemand seinen eigenen Ballon.

Dann forderte die Lehrerin sie auf, den Ballon in ihrer Nähe zu nehmen und ihn der Person zu geben, deren Name darauf stand. In weniger als zwei Minuten hielt jeder seinen eigenen Ballon in den Händen.

Die Lehrerin sagte zu den Kindern: „Diese Luftballons sind wie Glück. Wir werden es nicht finden, wenn wir nur nach unserem eigenen suchen. Aber wenn wir uns um das Glück eines anderen kümmern wird es uns letztendlich helfen, unser eigenes zu finden.“

Sharing is Caring 🧡
Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,
5 Kommentare zu “Glück finden
  1. Sabine sagt:

    Wunderschön! Danke!

  2. Miriam sagt:

    Sitz hier, lächelnd. Danke!

  3. Gilla sagt:

    Ich liebe diese Geschichte. Sie zeigt, dass ich Glück lernen kann – in der Schule und überall!🍀🧩Eine Minute Lesezeit und eine dicke Portion Glück! Das gefällt mir sehr.

    Nur einen Klick an der Seite ———— Keime der Hoffnung ————-findet sich noch viel mehr Glück!
    Danke, liebe Bettina für das Glück der Aufmerksamkeit!

  4. Christina sagt:

    sooo wunderschön und so bildlich.
    Danke!

  5. Anne P.-D. sagt:

    Wirklich ein toller Text! Er beinhaltet viel Hoffnung auf das Wort „Glück“.
    Danke dafür!
    Lieben Gruß
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.